Nachrichten Sport
Attendorn, Attendorn, 17. Juni 2016

Schüler der St. Laurentius-Schule ziehen zum dritten Mal ins Fußball-Bundesfinale ein

Fahrkarte nach Berlin gelöst

Schulmannschaft zieht ins Bundesfinale ein
Foto: privat
Kürzlich schaffte die Schulmannschaft der St. Laurentius-Schule in Attendorn erneut den Einzug ins Bundesfinale im Schulfußball. Vom 18. bis 22. September fahren die Schüler nach Berlin zu „Jugend trainiert für Paralympics“, wo sich dann innerhalb von vier Tagen entscheidet, ob sich die Attendorner zum zweiten Mal Deutscher Meister nennen dürfen.

Der Bericht der Schule: "Wieder hat es diese starke Mannschaft geschafft. Den Fußballspielern der St. Laurentius-Schule in Attendorn, die schon zum 4. Mal in Folge am NRW-Finale teilnahmen, ist der Einzug ins Bundesfinale erneut gelungen.
Noch am Tag zuvor hatten sie nach Schulschluss gemeinsam trainiert. Die Nacht verbrachte die Mannschaft dann gemeinsam mit ihren Betreuern in der schuleigenen Trainingswohnung, um dann am frühen Morgen Richtung Frechen aufzubrechen.

Um 8.30 Uhr folgte dann der Bus mit den 30 Fans. Sie schafften es gerade noch zum Anpfiff des ersten Gruppenspiels zwischen der Mannschaft aus Frechen und der Attendorner Mannschaft, das mit einem 0:4 für Attendorn endete. Genauso siegreich und ohne Gegentor für die Laurentius-Kicker gingen auch die anderen Spiele aus. Damit waren die Attendorner im Endspiel um den Pokal des NRW-Meisters.

Hier mussten sich leider die Fans bereits verabschieden, da die Schüler nur so ab Attendorn mit ihren Schulbussen nach Hause fahren konnten. Sieg mit nur einem Gegentor Doch trotz der fehlenden Unterstützung gelang den mittlerweile sehr durch die Anstrengungen und vor allem die Hitze ausgepowerten Jungs mit nur einem Gegentor der Sieg! Damit ist die Schulmannschaft der St. Laurentiusschule auch in diesem Jahr wieder die beste der über 60 Schulmannschaften der Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung in NRW.

Nun geht es vom 18. – 22. September nach Berlin zu „Jugend trainiert für Paralympics“. Hier treffen die Pokalsieger aus allen Bundesländern aufeinander. Innerhalb von 4 Tagen entscheidet es sich dann, ob sich die Attendorner zum 2. Mal Deutscher Meister nennen dürfen. Dies kann mitverfolgt werden auf der Facebook-Seite der St. Laurentiusschule, die natürlich immer aktuell berichten wird. "Ich wollte noch einmal nach Berlin!" Dies ist auch die letzte Saison der Zwillinge Beytullah und Sefa aus Plettenberg, denen auch in ihrer Freizeit immer ein Ball am Fuß klebt und die in ihren 5 Jahren in der Schulmannschaft als Torjäger die Mannschaft prägten. Auch Jan aus Attendorn, der unbestrittene Kapitän der Mannschaft, wird seine letzten Spiele bestreiten. Er verlässt die Schule zwar noch nicht aber darf durch sein Alter im nächsten Jahr nicht mehr teilnehmen.

Beytullah nach dem Erfolg in Frechen: „ Ich wollte noch einmal nach Berlin!“ Das ist ihm mit seinem ganzen Team gelungen!" (LP)

Bildergalerie: Fahrkarte nach Berlin gelöst