Nachrichten Specials
LokalGenuss, 23. November 2018

Noch einmal der Aperitif

LokalGenuss und Melli Heuel starten durch: Neue Rubrik geht online

So sieht der fertige Aperitif aus: Beeren Kir mit Rosmarin dazu Blätterteig-Knusperbäumchen mit Schinken oder Räucherlachs.
So sieht der fertige Aperitif aus: Beeren Kir mit Rosmarin dazu Blätterteig-Knusperbäumchen mit Schinken oder Räucherlachs.
Foto: Melli Heuel
Serie:
LokalGenuss
In Kooperation mit
In Kooperation mit
Kreis Olpe. LokalGenuss – Kochen mit Melli Heuel: Es geht los! Um Punkt Mitternacht am Samstag, 1. Dezember, ist die neue Rubrik online gegangen und um 9 Uhr wird sie endlich mit dem ersten kulinarischen Leckerbissen gefüllt. Melli Heuel aus Gerlingen, im Kreis Olpe und weit darüber hinaus als Köchin bekannt und beliebt, präsentiert ihr erstes Rezept.

An den vier Samstagen im Advent zeigt und erklärt Melli Heuel den Lesern von LokalGenuss jeweils ein Rezept, alle vier zusammen ergeben zusammen ein leckeres Weihnachtsmenü. Ein kleines Appetithäppchen hat die Koch-Expertin schon im November mit einem Aperitif präsentiert: Beeren Kir mit Rosmarin dazu Blätterteig-Knusperbäumchen mit Schinken oder Räucherlachs. Wer dieses Rezept verpasst hat, darf sich freuen: Hier ist es noch einmal.

Beeren Kir mit Rosmarin dazu Blätterteig-Knusperbäumchen mit Schinken oder Räucherlachs


Zu einem festlichen Menü gehört für mich auch immer ein Aperitif, bestenfalls schon mit einer kleinen Knabberei, um Appetit auf mehr zu machen. Wir starten unser Menü mit einer tollen Kombination – Beeren, Rosmarin & Schinken.

Beeren-Rosmarin-Sirup für Kir royal mit Rosmarin:

Zutaten:
  • 300 g Tiefkühlbeeren
  • 300 ml Wasser
  • 200 g Zucker
  • 2 bis 3 Zweige Rosmarin
Die Zutaten für den Sirup köcheln lassen.
 Zubereitung:
  1. Rosmarin waschen und trocknen
  2. Beeren und Rosmarin  mit Wasser und Zucker aufkochen
  3. 10 Minuten ohne Deckel köcheln lassen und anschließend von der Flamme nehmen
  4. weitere 10 Minuten ohne Deckel ziehen lassen
  5. durch ein feines Sieb streichen – fertig
•  Für den Kir gebt 4 cl Sirup und einen Eiswürfel in ein Weißweinglas, ein Schlückchen Mineralwasser dazu und gießt alles mit Prosecco auf

•  wenn ihr auf Alkohol verzichten oder den Kir für Kinder zubereiten möchtet, schmeckt er auch ganz wunderbar einfach mit Mineralwasser aufgegossen  
Sirup und Beeren durch ein feinmaschiges Sieb streichen.
Mein Tipp: Bereitet den Sirup bereits ein bis zwei Wochen vor Weihnachten zu. Dafür kocht den passierten Sirup nochmals auf und füllt ihn heiß in eine Schraubverschlussflasche. Diese schließt ihr sofort, stellt sie für fünf Minuten „auf den Kopf“ und lasst den Sirup abkühlen. Anschließend lagert ihr den Sirup im Kühlschrank.

Blätterteig-Knusperbäumchen mit Schinken oder Räucherlachs

Zutaten für etwa 16 Tannenbäumchen:
  • 1 Blätterteigrolle aus dem Kühlregal
  • 80g Frischkäse, natur
  • 1/2 TL Senf
  • 2 Tl italienische Kräuter, Tiefkühlware
  • ca. 120g geräucherter Schinken oder Räucherlachs
  • außerdem Holzspieße
Die Zutaten für die Blätterteig-Bäumchen.
 Zubereitung:
  1. Blätterteig auspacken und „entrollen“
  2. Backofen auf 200°C Ober-Unterhitze vorheizen
  3. während der Aufheizphase können die Bäumchen zubereitet werden
  4. Frischkäse, Senf und die tiefgekühlten italienischen Kräuter in ein kleines Schüsselchen geben und alles verrühren
  5. den Frischkäse mit dem Löffelrücken glatt auf den Blätterteig streichen
  6. entweder Lachs oder Schinken auf dem Blätterteig verteilen
  7. von der schmalen Seite mit einem scharfem Messer ca. 1,5 cm breite Streifen abschneiden
  8. die Blättersteigstreifen ziehharmonikaartig und breiter werdend zu kleinen Bäumchen falten und von unten (von der breiten Seite) bis zur Baumspitze durch spießen
  9. die bereits vorbereiteten Bäumchen auf ein mit Backpapier belegtes Ofenblech legen
  10. die Bäumchen ca. 12 bis 14 Minuten backen und noch warm bis lauwarm servieren
Bestrichener Blätterteig mit Schinken und/oder Lachs belegt.
Mein Tipp:

Bereitet die Bäumchen bereits am Morgen des Essens  vor und backt sie frisch ab, sobald die Gäste eintreffen. Der Duft des frischen Gebäckes lässt euren Gästen das Wasser im Munde zusammenlaufen!
Ein Artikel von Kerstin Sauer

Bildergalerie: LokalGenuss und Melli Heuel starten durch: Neue Rubrik geht online