Nachrichten Specials
LokalGenuss, 16. März 2019

Pasta e basta!

Ein schnelles Nudelgericht von Melli Heuel

Ein schnelles Nudelgericht von Melli Heuel
Foto: Melli Heuel
Serie:
LokalGenuss
In Kooperation mit
In Kooperation mit
Kreis Olpe. Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber bei mir geht Pasta immer und überall! Heute möchte ich euch gerne ein einfaches, bodenständiges Pastagericht vorstellen, das super in die  Jahreszeit passt.

Der Ursprung des Gerichts liegt im kleinen italienischen Bergdörfchen Amatrice. Hier musste von je her mit den Zutaten gekocht werden, die vorhanden waren. Getrocknete Pasta, Speck und Schafskäse. Mit dem Zugang zu weiteren Zutaten veränderte sich auch das Gericht. Angereichert mit Tomaten, Knoblauch, Chili und Wein entstand so ein Klassiker der italienischen Küche, der einfach nur köstlich schmeckt und in nur 25 Minuten auf dem Tisch steht. Spaghetti all`amatriciana Zutaten für 4 Personen:
  • Olivenöl
  • 100 g Pancetta, Bauchspeck oder Räucherschinken eurer Wahl
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 El Olivenöl
  • Knoblauch nach Geschmack
  • 400 g Tomaten aus der Dose, gehackt
  • ein guter Schuss Rotwein
  • 1 getrockneter Peperoncino oder ¼ Tl Chilipulver
  • Pecorino (oder alternativ Parmesankäse, wenn ihr keinen Schafskäse mögt)
  • 350 g Spaghetti, Trockenware oder wie im Original Bucatini
  • Salz, Pfeffer und Zucker
  • frisches Basilikum


Zubereitung:

  1. Zuerst würfelt ihr den Speck und die Zwiebel
  2. Bratet Speck und Zwiebel bei mittlerer Hitze ca. 5 Minuten in Olivenöl an, bis die Zwiebel leicht anbräunt
  3. Knoblauch in Scheibchen schneiden und kurz mitanbraten, ebenso das Chili
  4. Mit Wein ablöschen, Tomaten aus der Dose zufügen und 15 Minuten köcheln lassen
  5. Ggfs. etwas Wasser nachgießen, falls die Sauce zu dickflüssig wird
  6. Abschmecken mit Salz, Zucker und Pfeffer
  7. Nudeln al dente kochen, abgießen und mit der Sauce mischen und mit reichlich geriebenem Pecorino und frisch gezupftem Basilikum servieren


Mein Tipp:
Die Sauce wartet immer auf die Pasta! Damit die Pasta nicht übergart und noch schön al dente auf den Tisch kommt, sollte die Sauce schon fertiggestellt sein, wenn man die Pasta kocht. Wenn die Pasta abgegossen wird, kurz in der Sauce wenden, je nach Rezept und Geschmack noch Parmesan/Pecorino und frisches Basilikum zufügen und schon kann´s losgehen. Buon appetito!
Buon appetito! Dazu schmeckt mir ein schönes Gläschen Rotwein!
Ein Artikel von Melli Heuel

Ausbildung im Kreis Olpe


Timo Arens - Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Timo Arens
Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Dustins Technikerarbeit

Dustin Schaum, ein Mitarbeiter aus unserer Abteilung Vorrichtungskonstruktion im Bereich Fügetechnik, hat vor 4 1/2 Jahren seine Ausbildung zum Technischer Produktdesigner bei GEDIA abgeschlossen. Vor drei Jahren hat er eine Weiterbildung zum Te...

#weiterlesen
Paul Hoffmann - Auszubildender
Paul Hoffmann
Auszubildender
Ausbildung bei Eibach: Informatikkaufmann/-frau

Hallo zusammen!

Um euch einen kleinen Einblick in die Ausbildung zum Informatikkaufmann bei der Heinrich EIbach GmbH zu zeigen, haben Michelle und Paul ein Interview mit unserem Azubi Mark Schiemann (1. Ausbildungsjahr) geführt. ...

#weiterlesen
Loreen Hennecke - Auszubildende zur Industriekauffrau
Loreen Hennecke
Auszubildende zur Industriekauffrau
Unser Kennlerntag 2019

Hallo zusammen,

heute melde ich mich nach langer Zeit auch nochmal und berichte euch, über unser alljährliches Vortreffen mit den neuen Auszubildenden.

Am Montag fand unsere Kennlernveranstaltung mit den Auszubildenden, die im...

#weiterlesen

Bildergalerie: Ein schnelles Nudelgericht von Melli Heuel