Nachrichten Specials
Attendorn, 20. Dezember 2018

Nach 32 Jahren

Attendorner Tischtennisabteilung sagt Neujahrsturnier 2019 ab

Diese Bilder sind Geschichte.
Diese Bilder sind Geschichte.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Seit 32 Jahren gehört das erste Wochenende im neuen Jahr der Tischtennisabteilung des TV Attendorn. Doch im kommenden Jahr wird es das international anerkannte Turnier nicht mehr geben. Die Gründe sind vielfältig.

Es sei ein langwieriger Abwägungsprozess gewesen, heißt es aus den Reihen des TV Attendorn. Zum einen ist die Zahl der Teilnehmer an den Platten seit Jahren rückläufig. Zahlen von über 500 Teilnehmer wurden seit dem Ausfall des Turnieres 2016 in den vergangenen beiden Jahren bei weitem nicht erreicht. Gerade einmal die Hälfte der Spieler fanden den Weg in die Hansestadt. Damals wurde die Rundturnhalle, der Austragungsort des Turnieres, als Flüchtlingsunterkunft benötigt. In weiterer Knackpunkt sind die fehlenden Anmeldungen im Nachwuchs- und Damenbereich. Manche dieser Klassen mussten  ersatzlos gestrichen werden.

Auch das Niveau der für das Turnier sportlich bedeutendsten Klasse, der Herren-S-Klasse, sank merklich. Vertreter der Bundesliga wie auch namhafte Akteure der zweiten Bundesligen fanden nur noch selten den Weg in die Rundsporthalle in Attendorn. Auf den Zuschauerrängen blieben immer mehr Plätze leer. Überall rückläufige Zahlen Aber nicht nur hier waren die Zahlen rückläufig. Auch die Tischtennisabteilung des TV Attendorn selber hat immer weniger Nachwuchsspieler. Hinzu kommen die umfangreichen Vorbereitungen für das Turnier, die auf immer weniger Schultern lastete. Bei den tagelangen Vorbereitungen griffen die gleichen Mitglieder ins Rad, die schon immer zur Stelle waren.

„Wir haben uns die Entscheidung alles andere als leicht gemacht und lange Zeit mit uns gerungen. Wir haben das Für und Wider umfassend und sorgfältig gegeneinander abgewogen. Schließlich sind wir schweren Herzens zu der Überzeugung gelangt, dass wir das Turnier im Januar 2019 nicht durchführen werden“, erklärt Abteilungsleiter Dr. Johannes Wilkmann. Dank an alle Ein Dank geht von Seiten des TV Attendorn aber an die Sponsoren, Freunden und Förderern, welche vom ersten Tag an das Turnier unterstützt haben.

„Ohne sie wäre die Ausrichtung einer Turnierveranstaltung dieser Größenordnung undenkbar gewesen“, so Wilkmann, „Gleiches gilt für die Mitglieder der Abteilung Tischtennis, deren ehrenamtlicher Einsatz 32 Jahre lang Garant für eine erfolgreiche und weit über die Grenzen Nordrhein-Westfalens anerkannte wie auch geschätzte Turnierveranstaltung war. Stellvertretend darf ich die Familie Kleinke, den langjährigen Turnierdirektor Roland Eggers und Oliver Maczioschek nennen. Schließlich möchte ich dem Vorstand des TV Attendorn um ihren Vorsitzenden Andreas Ufer für ihre fantastische Hilfe und Rückendeckung danken.“    

Für diese internationale sportliche Großveranstaltung dürfte die Absage für 2019 das endgültige Aus sein. „Es war uns stets eine große Freude, es war uns eine Ehre, das Internationale Tischtennis Neujahrsturnier am ersten Wochenende eines jeden neuen Jahres mit Gästen aus dem In- und Ausland ausrichten und damit für einen Höhepunkt im Sportkalender des Kreises Olpe sorgen zu dürfen“, erklärt Dr. Johannes Wilkmann zum Abschied.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Attendorner Tischtennisabteilung sagt Neujahrsturnier 2019 ab