Nachrichten Specials
Aktion: Abiball 2019, 21. Januar 2019

Melanie Poggel und Moritz Cramer vom St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn

V-Ausschnitt und schimmernder Look für den großen Abend

Paar Nummer eins: Moritz Cramer und Melanie Poggel vom St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn.
Paar Nummer eins: Moritz Cramer und Melanie Poggel vom St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn.
Foto: Christine Schmidt
Kreis Olpe. Den Startschuss für die Aktion „Abiball 2019 – das perfekte Outfit“ von Mode Fischer und LokalPlus geben heute Melanie Poggel und Moritz Cramer vom St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn. Sie lassen sich als erstes von sechs Paaren im Elsper Modehaus, in einer der größten Festabteilungen NRWs, einkleiden. Beraten werden die Schüler von Fachfrau Albiona Belegu.

Zusammen mit den beiden 18-jährigen Schülern geht es die Treppe hinunter in die neue Festabteilung. Der neugestaltete Bereich bietet nicht nur viel Platz, sondern eine riesige Auswahl an neusten Kleidern.

Das ist auch das Ziel von Albiona Belegu und Melanie Poggel: Ein passendes Kleid finden. „Es darf auch ein wenig pompös sein“, sagt die Schülerin. Passend zu Melanies Typ sucht Albiona ein langes, türkisgrünes Kleid heraus. „Das passt optimal zu ihrer hellen Haut und den dunklen Haaren“, sagt die Fachfrau. Und so verschwindet Melanie damit in der Umkleide. Damen-Schuhe sind bei Mode Fischer ebenfalls erhältlich „Das ist echt schön“, sagt die angehende Abiturientin. Und es passt auch auf Anhieb – sogar von der Länge. Die Schülerin ist begeistert von der Auswahl und steht strahlend vor dem Spiegel. Albiona holt ihr noch die passenden Schuhe, die Mode Fischer neuerdings auch für Damen anbietet.

Melanie trägt eine A-Linie mit einem Tüll-Rock. Auffällig, und ein absoluter Hingucker, ist der V-Ausschnitt, der Rücken und Dekolleté ziert. „Das ist dieses Jahr angesagt“, sagt die Mode-Expertin. Den V-Ausschnitt gäbe es in vielen Varianten und dieser sei oft sehr tief geschnitten. An diesem Modell ist im vorderen Bereich ein Stück hautfarbener Stoff eingenäht.
Melanie Poggel trägt eine A-Linie mit V-Ausschnitt am Rücken und Dekolletee.
Verziert ist das Kleid oberhalb der Hüfte mit vielen kleinen türkisfarbenen Steinchen sowie mit silbernen Ranken, die ein blumiges Muster ergeben. Durch den figurbetonten Schnitt wird vor allem die Taille hervorgehoben.

Mit dem passenden silbernen Schmuck und einer „Clutch“ (kleine Damenhandtasche ohne Schulterriemen oder Griff) wird der Look abgerundet. „So könnte man auch als Jungschützenkönigin gehen“, meint Albiona als sie sich die junge Schülerin anschaut. Selbst eine Klassenkameradin, die ebenfalls auf der Suche nach einem Abiball-Kleid ist, bewundert Melanie in ihrem funkelnden Outfit. Albiona Belegu berät seit zehn Jahren bei Mode Fischer Auch Moritz vertraut auf das Auge der Modeexpertin. „Nur kein Schwarz“, nennt der 18-Jährige als Voraussetzung. „Dann suchen wir dir einen richtig coolen Anzug“, sagt die Expertin. „Ihr sollt ja richtig schön aussehen.“ Und damit behält sie auch Recht. Moritz bekommt einen silber-grau schimmernden Anzug der Marke Wilvorst – samt Hosenträger und Fliege.

„Die Frau weiß ja sofort meine Größe, was ein Service“, lacht Moritz. „Ja, natürlich“, lächelt Albiona Belegu, während sie ihm das Hemd zuknöpft. „Im Mai bin ich ja auch seit zehn Jahren hier.“
Moritz Cramer trägt einen besonders schimmernden Anzug.
Moritz steht in dem schicken Anzug vor dem Spiegel und dreht sich: „Gefällt mir gut, ja.“ Das Outfit ist anders als gewöhnliche Anzüge. Besonderheiten wie der Kläppchen-Kragen, Umschlag-Manchette und das Revers zeichnen den Anzug aus. Insgesamt weist das Sakko eine raffinierte Struktur vor, die sich abhebt. Auch die Nähte der Taschen und des Kragens heben sich deutlich hervor.

„Das Modell ist glänzender als ein normaler Anzug“, erklärt Albiona. Der Anzug könne auch auf einer Hochzeit getragen werden. Die Fliege, Hosenträger und Einstecktuch bilden als einheitliche Accessoires besondere Akzente. „Selbst, wenn die Männer zu späterer Stunde das Sakko ausziehen, bleiben die Hosenträger als cooles Accessoire dabei“, erklärt die Fachfrau für Mode. Als Tipp gibt sie noch mit auf den Weg, dass Frauen zu Kleidern keine Uhren wählen sollten. Männer hingegen dürfen gerne eine schicke Uhr tragen.

So sind Melanie und Moritz bestens für den Abiball vorbereitet. Melanie möchte nur noch Rücksprache mit ihrer Mutter halten - das Traumkleid hat sie nämlich schon gefunden.
Ein Artikel von Christine Schmidt

Bildergalerie: V-Ausschnitt und schimmernder Look für den großen Abend