Nachrichten Specials
Aktion: Abiball 2018, 06. Februar 2017

Paar Nummer zwei: Kira Sasse und Aid Alajbegovic vom Städtischen Gymnasium der Stadt Lennestadt

Spitze und eingenähte Taschen sind Trends für Festkleider

Kira Sasse und Aid Alajbegovic vom Städtischen Gymnasium der Stadt Lennestadt haben sich von Mode Fischer für den Abiball einkleiden lassen.
Kira Sasse und Aid Alajbegovic vom Städtischen Gymnasium der Stadt Lennestadt haben sich von Mode Fischer für den Abiball einkleiden lassen.
Foto: Christine Schmidt
Kreis Olpe. Die Aktion „Abiball 2017 – Das perfekte Outfit“ von Mode Fischer und LokalPlus geht in die zweite Runde: Kira Sasse und Aid Alajbegovic vom Städtischen Gymnasium der Stadt Lennestadt haben sich diesmal von Expertin Albiona Belegu von Mode Fischer für den Abiball ihre Outfits zusammenstellen lassen.

Kira hat sich im Vorfeld bereits Gedanken zu ihrem Outfit für den großen Abend gemacht und ist sich sicher, dass sie ein kurzes Kleid möchte. Was Farbe und Stoff angeht, hat sie noch keine konkreten Vorstellungen und lässt Fachfrau Albiona Belegu von Mode Fischer bei der Auswahl freie Hand. Die wiederum scannt die Schülerin mit ihrem Expertenblick und greift zielgerichtet nach einem orange-korallefarbenen Kleid. In fünf Minuten zum TraumkleidAls Kira sich im Spiegel anschaut, bekommt sie ein „schön“ von ihrem Liebsten zugeworfen, der zustimmend die Augenbrauen hochfährt. Somit dauert es keine fünf Minuten, und Kira ist wunschlos glücklich. Die 19-Jährige trägt ein knielanges, hochgeschlossenes Kleid aus Satinstoff. Die unauffällige Besonderheit: Eingenähte Taschen. Albiona Belegu erklärt, dass Taschen der Trends in diesem Jahr seien. „Damit wirkt das Kleid nicht nur elegant, sondern zugleich auch sehr lässig“, erklärt sie. Ideal für Frauen mit einem sportlich, eleganten Stil. Die Falten im Rock machen das Kleid zusätzlich zu einem echten Hingucker.
Spitze ist ebenfalls ein Trend in diesem Jahr. Vorne sowie hinten ist Kiras Kleid mit modernen Stickereien verziert. Die breiten Träger verlaufen von den Schultern bis zur Mitte des Rückens und werden dort immer schmaler. Auch der Rücken erlaubt ein kleines Highlight: Ein schmaler Schlitz zwischen den Trägern lässt die Haut durchschimmern. Ein bisschen Absatz muss sein Albiona Belegus Tipp für den passenden Schmuck zum Kleid: „Bei hochgeschlossenen Kleidern bis zum Hals sollten die Mädchen besser keine Ketten tragen." Die Mode-Expertin erläutert weiter: „Es kommt auf den Abstand an. Ist an Hals und Dekolleté viel Haut zu sehen, ist eine Kette gut, sonst sollte man eher darauf verzichten.“ 

Auch die Modeexpertin weiß, dass es nicht für jede Frau leicht ist, perfekt in hohen Schuhen zu laufen. Albiona Belegu sagt: „Das muss auch gar nicht sein. Ein minimaler Absatz reicht aus. Dadurch bekommen die Mädels schon eine andere Haltung und das Bein ist gestreckt.“ Aid hatte noch nie einen Anzug an und ist froh, mit Albiona Belegu eine Expertin an seiner Seite zu haben. Zielsicher wählt sie einen anthrazitfarbenen Anzug aus. Kira staunt, als ihr Freund in dem Anzug aus der Kabine kommt. Auch der Schüler ist begeistert, denn er hatte sich farblich genau einen Anzug wie diesen vorgestellt.

Um das Outfit zu perfektionieren, sucht Albiona Belegu von Mode Fischer noch die passende Krawatte für Aid aus. In den Streifen der Krawatte finden sich die Farben von Kiras Kleid wieder. Einen guten Tipp hat Albiona Belegu noch für die Herren: „Die Krawattenspitze sollte den Gürtel berühren. Das ist die optimale Länge.“
Der Abiturient ist sichtlich beeindruckt von seiner Garderobe. Er nimmt eine Tanzhaltung ein, sieht sich nun im festlichen Outfit förmlich schon beim Ball über das Paket schweben. Sein Hemd und das Sakko haben denselben Farbton. „Es muss nicht immer eine andere Farbe sein“, erklärt Albiona Belegu, „auf diese Weise sticht die Krawatte mehr heraus“. Um den Gesamtlook abzurunden, wird eine passende Uhr empfohlen. Wenn sich die Jungs bei der Größe unsicher sind, hat die Fachfrau von Mode Fischer einen ganz einfachen Rat: Passen Zeige- und Mittelfinger zwischen Sakko und Bauch, sitzt alles perfekt.

Die beiden Abiturienten sind schließlich sehr zufrieden mit Auswahl und Beratung, betrachten sich immer wieder in den großen Spiegeln des Modehauses in Elspe. Damit die perfekten Abiball-Outfits allerdings Realität werden, müssen erst noch die beiden Mütter überzeugt werden. Dass die beiden Abiturienten von ihren neuen Spiegelbildern überzeugt sind, ist aber keine Frage.
Ein Artikel von Christine Schmidt

Bildergalerie: Spitze und eingenähte Taschen sind Trends für Festkleider