Nachrichten Specials
225 Jahre Löwen Apotheke, 23. Februar 2017

Teil 2 der Chronik

Apotheker, Politiker, Piloten und Brandbekämpfer

Emil Albert Peiffer.
Emil Albert Peiffer.
Foto: privat
Attendorn. Der Name Peiffer und die Löwen-Apotheke sind in Attendorn untrennbar miteinander verbunden. Doch die Familie Peiffer hat sich nicht nur als Apothekerfamilie in der Hansestadt einen Namen gemacht. Sie war auch in zahlreichen Vereinen und Organisationen federführend tätig.

Emil Albert Peiffer ist nicht nur Apotheker, er ist auch Mitbegründer der  Feuerwehr in Attendorn. Er führt die Wehr von 1885 bis 1888. Sein Sohn Emil Ernst übernimmt das Amt 1904 und hat es als Löschgruppenführer rund 30 Jahre inne. Emil Albert Peiffer ist auch fast 35 Jahre lang Mitglied der Stadtverordnetenversammlung, davon zwölf Jahre als ihr Vorsteher. Von 1910 bis 1919 ist er außerdem Vorstandsvorsitzender der städtischen Sparkasse.

Auch bei der Gründung des SGV sind die Peiffers mit im Boot. Emil Ernst Peiffer hat daher bei seinen Spaziergängen immer einen kleinen Eimer weiße Farbe und einen Pinsel dabei, um die Markierungen für die Wanderwege zu erneuern oder zu ergänzen. 

Die Leidenschaft für Technik in der Familie zeigt sich in der Fliegerei. Drei der vier Peiffer Brüder beschäftigen sich während der Schulzeit intensiv mit dem Gedanken, ein Flugzeug zu bauen. Ihnen fehlen jedoch zunächst brauchbare Baupläne. Im Herbst 1931 können sie sich schließlich welche besorgen und bauen einen sogenannten „Zögling“. Emil Josef Peiffer ist 1932 einer der Gründungsmitglieder des „Luftfahrtvereins Süd-Sauerland“ mit Sitz in Attendorn. Ein Jahr später schreibt sein Bruder Erich, der als Meteorologe arbeitet, die erste Chronik über die Anfänge des Attendorner Segelflugvereins.
Emil Ernst Peiffer.
1916 erteilt der Regierungspräsident in Arnsberg die Erlaubnis, die Apotheke an Sonn- und Feiertagen von nachmittags 16 Uhr an für den „gewöhnlichen Verkehr“ zu schließen. Dabei sei jedoch Sorge zu tragen, dass im Bedarfsfalle „binnen längstens einer Stunde“ der Apotheker zurückgerufen werden könne. Doch Emil Ernst Peiffer geht gerne kegeln. Aber er ist ein findiger Mann. Seine Frau hisst die Fahne an der Apotheke, wenn er gebraucht wird. Die kann Emil Ernst Peiffer von seiner Kegelbahn am Attahügel aus sehen und eilt im Fall des Falles nach Hause. Der Kunde wartet in der Zeit geduldig auf der eigens aufgestellten Bank vor der Apotheke.


In der Apotheke gibt es damals den zweiten Telefonanschluss in der Stadt. Unter der Nummer 1 erreicht man die Post, unter der Telefonnummer 2 die Löwen Apotheke.
Ein Originalrezept aus dem Jahre 1909. Die Apotheke ist unter Fernsprecher 2 zu erreichen.
 Das 225-Jährige Bestehen der Löwenapotheke wird auf den Tag genau am 27. Februar 2017 gefeiert. Das ist Rosenmontag – und für die karnevalsbegeisterte Familie daher ein doppelter Grund zur Freude und zum Feiern.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Apotheker, Politiker, Piloten und Brandbekämpfer