Nachrichten Schützenfest
Wenden, 23. Juni 2017

Timo Schönauer triumphiert bei den Jungschützen

Vogelschießen: Bernd Jung regiert in Schönau-Altenwenden

Das Königspaar Bernd und Iris Jung (zweites Paar von links) sowie das Jungschützenkönigspaar Timo Schönauer (rechts) und Frida Kehren regieren in Schönau-Altenwenden.
Das Königspaar Bernd und Iris Jung (zweites Paar von links) sowie das Jungschützenkönigspaar Timo Schönauer (rechts) und Frida Kehren regieren in Schönau-Altenwenden.
Foto: Anna Kaufmann
Schönau-Altenwenden. Nach einem Schießmarathon am Freitagabend, 23. Juni, stehen die neuen Regenten fest: Bernd Jung ist neuer Schützenkönig in Schönau-Altenwenden. Mit dem 239. Schuss gab er den entscheidenden Treffer ab. Mit ihm regiert sein Patenkind Timo Schönauer als neuer Jungschützenkönig.

Er hatte es ihm versprochen: Wenn sein Patenkind Timo Schönauer den Vogel der Jungschützen schießt, wollte Bernd Jung mit auf den großen Aar halten. Für den 48-Jährigen eine bekannte Prozedur: So war Jung bereits vor 21 Jahren zu seiner ersten Regentschaft im örtlichen Schützenverein gekommen.

An diesem Freitag fiel gegen 22 Uhr dann mit dem 239. Schuss der entscheidende Treffer. Jung bewies erneut seine Genauigkeit an der Flinte und konnte seine sechs Mitbewerber hinter sich lassen. Mit ihm um die Königswürde schossen Michael Koch, Sebastian Scherer, Patrick Sturm, Hubert Menne, Michael Arenz und Ingo Schrage.
Bernd Jung arbeitet als Straßenwärter, zu seinem Hobby zählt der neue Regent vor allem die Landwirtschaft. Zu seiner Königin erkor er seine Frau Iris Jung (47 Jahre). Mit zur Königs-Familie gehören die zwei Töchter Lena (22) und Katharina (18).   

Den ersten Schuss auf den Königsvogel hatte zu Beginn traditionell die Königin Selina Hees abgegeben. König Dennis Grebe, im Vorjahr Triumpahtor am Gewehr, trat als Zweiter an die Waffe und sicherte sich direkt mit dem zweiten Schuss den Apfel. Das Zepter schoss Tobias Koch. Dritter „Schönauer“ in Folge Die Jungschützen hatten bereits früher Grund zum Jubeln gehabt, als Timo Schönauer den Holzvogel mit dem 129. Schuss aus dem Kugelfang holte. Er ist bereits der dritte „Schönauer“ in Folge, der als Jungschützenkönig regiert. Er folgt auf seine zwei Cousins Marcel (2016) und Marvin (2015) Schönauer.

Der neue Jungschützenkönig arbeitet als Chemielaborant, und in seiner Freizeit ist er viel auf Reisen. Zu seiner Königin erkor der 21-Jährige die BWL-Studentin Frida Kehren (20 Jahre). Die zwei sind seit zweieinhalb Jahren ein Paar.
Seine fünf Mitbewerber hatten im Kampf um die Königswürde das Nachsehen. Immerhin konnten sich Thorben Schneider den Apfel und Sven Beyer das Zepter sichern.
Ein Artikel von Anna Kaufmann und Christine Schmidt

Bildergalerie: Vogelschießen: Bernd Jung regiert in Schönau-Altenwenden