Nachrichten Schützenfest
Wenden, 30. April 2017

Rückblick 2016: Die Schützenkönige aus Wenden

Dem ersten Aar geht es in der Gemeinde Wenden in Elben an den Kragen. Den Abschluss finden die Wendener in Heid.
Dem ersten Aar geht es in der Gemeinde Wenden in Elben an den Kragen. Den Abschluss finden die Wendener in Heid.
Symbolfoto: Nils Dinkel
Wenden. In Kürze beginnt im Kreis Olpe die neue Schützenfest-Saison. Als Einstimmung auf die Wettkämpfe an den Vogelstangen führt LokalPlus alle amtierenden Schützenkönige aus Wenden auf. Infos zu den jeweiligen Regenten lassen sich per Fingerdruck bzw. Mausklick auf das jeweilige Foto abrufen.

Der Startschuss der diesjährigen Schützenfest-Saison fällt vom 6. bis 7. Mai in Elben. Dort wird wieder der erste Vogel zu Boden gebracht. Das letzte Schützenfest wird vom 25. bis 27. August in Heid gefeiert.
Die St. Helena-Schützen Elben haben die Schützensaison eröffnet: Binnen einer Stunde und nach 121 Schuss stand mit Stefan Clemens der erste König im Kreis Olpe fest. Zur Königin wählte er Ehefrau Miriam.
Das Altenhofer Königspaar, Dirk und Sandra Exler, mit Sohn Dustin und Tochter Luisa. Der 125. Schuss führte zum Erfolg.
Die Regenten der Römershagener Schützen: (von links) Jungschützenkönig Moritz Lengelsen, das Kaiserpaar Klaus-Dieter und Karin Lengelsen sowie das Königspaar Dominik und Denise Klur.
Bei bestem Wetter wurde in Hünsborn geschossen. Volker Fischer holte das Federvieh mit dem 81. Schuss aus dem Kugelfang. Königin: Ehefrau Claudia.
Brün: Den Kampf gegen das hölzerne Federvieh gewann Dominik Bredebach, der Ehefrau Katharina zur Königin wählte.
Sascha Schwark ist König in Wenden. Zur Königin wählte er Damaris Dubruw. Nach dem 124. Schuss ging der Aar zu Boden. Zuvor hatte es ernste Worte an der Vogelstange gegeben und der bereits angeschossene Vogel wurde herabgenommen. Die Warnung fruchtete: 15 Mitbewerber standen schließlich im Kampf um die Königswürde in einer Reihe.
Artur und Sonia Sopala regieren die Schützenbrüder in Ottfingen. Der Erfolg kam mit dem 85. Schuss. Bevor das Vogelschießen in Ottfingen startete, rückte ein Rettungswagen an: Der scheidende König, Fabio Mariano, war in einen Nagel getreten, der im Olper Krankenhaus entfernt wurde.
In Schönau-Altenwenden setzte sich König Dennis Grebe gemeinsam mit Selina Hees die Krone auf. Der Erfolg kam mit dem 195. Schuss. Wäre Grebe nicht bis 2017 erfolgreich gewesen hätte er, laut eines seinerzeit aufgesetzten Vertrages, 1000 Euro in die Dorfkasse zahlen müssen.
Zu seinem 24. Geburtstag beschenkte Marco Gudelius sich selbst und holte den Vogel in Gerlingen von der Stange. Zur Königin wählte er Lisa Krämer. Beide spielen Fußball beim FSV Gerlingen.
Scheiderwald: Der finale 86. Schuss machte Jonas Meurer und Chrissi Quint zum neuen Königspaar.
Tiemo Stracke regiert zusammen mit seiner Frau Birgit (Mitte). 147 Schüsse waren auf das hölzerne Federvieh in Hillmicke abgefeuert worden.
Heid: Das Königspaar Christof und Martina Kaufmann mit den Kindern Max und Sarah trotzte dem Wetter: Bei Temperaturen von über 30 Grad traten die Heider Schützen den Kampf um die Königskette an. Nach 60 Schüssen konnte sich der Aar nicht mehr im Kugelfang halten.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Rückblick 2016: Die Schützenkönige aus Wenden