Nachrichten Schützenfest
Olpe, Olpe, 17. Juli 2016

Schützen ziehen zum zweiten Mal durch die Stadt

St.-Sebastianus-Schützen ziehen erneut feierlich durch die Stadt
Fotos: Thomas Fiebiger
Die Olper St.-Sebastianus-Schützen sind am Sonntagnachmittag, 17. Juli, zum zweiten Mal an diesem Wochenende festlich vom Marktplatz durch die Stadt zum Schützenplatz gezogen. Das Königspaar Christian Reißner und Christiane Reißner-Reichling hatte einen weiteren großen Auftritt, als sie mit dem Hofstaat von den Offizieren am Eingang zum Ümmerich abgeholt und zu ihrem Tisch geleitet wurden.

Zum zweiten Mal nach Samstag hatten die Schützen Christian Reißner, der im Vorjahr den Königsvogel geschossen hatte, nachmittags an der Stadthalle abgeholt. Diesmal änderte sich die Route des vorzüglich gelaunten grün-weißen Festzugs allerdings, weil es von der Bahnhofstraße zum St. Martinus-Hospital ging. Hier machten die Schützen Halt, um bei schwülwarmen Temperaturen ein Ständchen am Krankenhaus zu bringen. Tags zuvor hatten sie für Bürgermeister Peter Weber, Landrat Frank Beckehoff sowie den Schützenvikar und den evangelischen Pastor jeweils ein Lied gesungen. Nach einem kräftigen Sturzregen und der Königspolonaise tritt aktuell (Stand: 17. Juli, 21.30 Uhr) die Band „Living Planet“ auf dem proppenvollen Ümmerich auf, die sich durch die Hits der Musikgeschichte von den 1970er Jahren bis heute covert. Die Party mit Live-Musik dauert bis kurz nach Mitternacht: Pünktlich um 0.30 Uhr heißt es dann Antreten auf dem Tanzboden und Abmarsch über die Schützenstraße. Nach einem Gebet am Kump liefern die Schützen König Christian Reißner am „Alten Pastorat“ ab. Am Montag, 18. Juli, wird sein Nachfolger dann ab 10 Uhr an der Vogelstange gesucht.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Schützen ziehen zum zweiten Mal durch die Stadt