Nachrichten Schützenfest
Lennestadt, 06. Februar 2017

Hallenküche komplett saniert

Maumker Schützen bestätigen Kassierer Thomas Köster im Amt

Die Versammlung setzte auf Kontinuität und wählte Thomas Köster und Frank Müller einstimmig für drei weitere Jahre.
Die Versammlung setzte auf Kontinuität und wählte Thomas Köster und Frank Müller einstimmig für drei weitere Jahre.
Foto: privat
Maumke. Bei der Generalversammlung des Schützenvereins Sankt Sebastian Maumke hat der Vorsitzende Christopher Scheele rund 70 Mitglieder begrüßt. Kassierer Thomas Köster und Frank Müller, stellvertretender Geschäftsführer, wurden für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt. Der Bericht des Schützenvereins:

„Zur ordentlichen Generalversammlung im siebenundneunzigsten Jahr der Vereinsgeschichte hat der Vorstand des Schützenvereins Sankt Sebastian Maumke seine Mitglieder am 14. Januar in den Speisesaal der Schützenhalle eingeladen.

Der Vorsitzende Christopher Scheele eröffnete die Versammlung pünktlich um 19.30 Uhr und begrüßte zunächst die rund 70 anwesenden Mitglieder. Auf der Tagesordnung standen neben dem Kassenbericht und Geschäftsbericht, in diesem Jahr erstmals durch den in 2016 als Nachfolger von Frank Schöttler gewählten Julian Finke verlesen, noch Wahlen im Vorstand und Offizierscorps. Thomas Köster und Frank Müller für weitere drei Jahre gewählt Im Vorstand standen die Posten des Kassierers und des stellvertretenden Geschäftsführers zur Wahl. Die Versammlung setzte auf Kontinuität und wählte Thomas Köster und Frank Müller einstimmig für drei weitere Jahre.

Im Offizierscorps wurde Markus Kebben als Fahnenoffizier wieder gewählt. Mit Marco Völmicke als neu gewähltem zweiten Fahnenoffizier ist das Trio an der Standarte komplett. Des Weiteren wurde Stefan Struck als neuer dritter Zugoffizier gewählt. Nach einer kurzen Pause mit der obligatorischen Fahnenverlosung griff Vorsitzender Christopher Scheele noch einige allgemeine Dinge auf und ging auf die Aktivitäten des Vereins im vergangenen Jahr ein. „Fest der dicken Stiefel“ geht in die zweite Runde Für Vatertag hatten sich die Maumker Schützen etwas Besonderes ausgedacht und zogen erstmals das „Fest der dicken Stiefel“ auf. Bei fantastischem Wetter kämpften hier mehrere Teams im Tauziehwettbewerb auf dem Schützenplatz um den Titel „stärksten Truppe“. Eine rundum gelungene Veranstaltung, welche in diesem Jahr wieder fest im Veranstaltungskalender eingetragen ist.

Dass die Maumker Schützen nicht nur gut feiern, sondern auch kräftig mit anpacken können, zeigte sich bei zahlreichen Arbeitseinsätzen in und an der Schützenhalle. So wurde neben einem neuen Fassadenanstrich und der Erneuerung des Vordaches am Halleneingang ein größeres Projekt in Angriff genommen, nämlich die Komplettsanierung der halleneigenen Küche. Diese ist mittlerweile fertiggestellt.“
(LP)

Bildergalerie: Maumker Schützen bestätigen Kassierer Thomas Köster im Amt