Nachrichten Schützenfest
Lennestadt, 15. Juli 2019

Vogelschießen

Martin Vollmert ist neuer Schützenkönig in Altenhundem

Das neue Königspaar in Altenhundem: Martin und Jenny Vollmert.
Das neue Königspaar in Altenhundem: Martin und Jenny Vollmert.
Fotos: Nils Dinkel
Altenhundem. Zum Funkenmariechen bei der Offiziersgarde Altenhundem hat es nicht gereicht, seit Montagmittag, 15. Juli, ist er dafür Schützenkönig: Hauptmann Martin Vollmert. Mit dem 186. Schuss räumte er den Kugelfang um 12.14 Uhr leer.

Zu Beginn des zweieinviertel-stündigen Vogelschießens hatten die Schützen den Aar zunächst mit einem Kleinkalibergewehr den Kampf angesagt. Dabei sicherten sich Tobias Hanses (Apfel), Max Blom (Zepter) und Sebastian Wiese (Krone) die Insignien. Als Peter Becker nach einem Gewehrwechsel auf Kaliber 16 dann den rechten Flügel schoss, kam langsam Spannung in der Sauerlandhalle auf.

Schließlich blieben mit Martin Vollmert, Peter Becker und Matthias Padberg drei ernsthafte Mitbewerber übrig. In der spannenden finalen Phase sorgte Matthias Padberg noch einmal für Aufsehen, als er den linken Flügel zu Boden brachte. Das Fell des hölzernen Federviehs wurde ziemlich dünn.

Genau dann sorgte ein technisches Problem für ein Raunen in der Schützenhalle. Die Großleinwände fielen aus. Das Schießen wurde kurzzeitig unterbrochen – und der Verein löste das Problem kurzerhand. Schieß-„Profi“ Wolfgang Köster gab vielleicht den entscheidenden Tipp, als er Martin Vollmert riet, sich mehr Zeit bei der Schussabgabe zu nehmen. Mit Erfolg: Der Rumpf erwies sich als ziemlich zäh – und harrte bis zum 186. Schuss im Kugelfang aus.

Vollmert ist 47 Jahre alt und Hauptmann im Schützenverein Altenhundem. Er regiert gemeinsam mit Ehefrau Jenny (42). Sie ist Erzieherin. Das Ehepaar hat mit Annika (8) und Charlotte (11) zwei Kinder. Vollmerts Hobbys sind Marathon laufen, Radfahren und der Schützenverein. Er krönte seinen dritten Anlauf mit Erfolg.

Vollmert gehört dem „Königsclub 18:46 n.e.Ve.“ an und ist der siebte König. Offiziell gehört Vollmert zur 2. Korporalschaft. Laut eigener Aussage wohnt er im Grenzbereich der 4. Korporalschaft. Auszeichnung für Helmut LindemannHelmut Lindemann ist am Sonntag, 14. Juli, mit dem Wappenteller des Kreisschützenbundes ausgezeichnet worden. Es ist die höchste Auszeichnung, die ein Schützenbruder erhalten kann.
Helmut Lindemann wurde mit dem Wappenteller des Kreisschützenbundes ausgezeichnet.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Carolin Bille
Personalreferentin
#aquathermAzubis: Mika startet in sein zweites Ausbildungsjahr

Hallo, ich bin Mika und unterstütze diese Woche das Team Personal.

Ich mache meine Ausbildung bei #aquatherm zum Industriekaufmann und starte jetzt in mein zweites Lehrjahr. Mein erstes Ausbildungsjahr endete mit meinem viermonatigem Rund...

#weiterlesen
Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
#HEINRICHSHilfsmittel

Hey Leute,

ihr kennt mich ja bereits und wisst, dass ich eine Ausbildung zum #FachinformatikerInSystemintegration absolviere. Bestimmt fragt ihr euch, welche Geräte und Hilfsmittel ich eigentlich in meiner #HEINRICHSAu...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
Nicht nur Theorie, sondern auch Praxis - perfekte Kombi!

Hallo! Ich bin Lorena und arbeite nun seit ca. 3 Monaten als Werksstudentin bei BEULCO.

Untergebracht bin ich in meiner Wunschabteilung Marketing, was für mich perfekt zu meinem Studiengang passt, denn ich studiere BWL mit Schwerpunkt Mar...

#weiterlesen

Bildergalerie: Martin Vollmert ist neuer Schützenkönig in Altenhundem