Nachrichten Schützenfest
Lennestadt, 06. Juli 2018

Tambourcorps Elspe seit über 60 Jahren Teil des Festes

Eric Lingemann ist Schützenkönig in Sporke

Eric Lingemann (l.) freut sich über den Titel des Schützenkönigs.
Eric Lingemann (l.) freut sich über den Titel des Schützenkönigs.
Foto: Sina Schneider
Sporke. Die Schützen in Sporke haben in Eric Lingemann am Freitag, 6. Juli, einen neuen König gefunden. Er konnte sich in einem finalen Zweikampf am Gewehr durchsetzen und landete bei seinem ersten Anlauf um den Titel den entscheidenden Schuss.

In seinem Heimatort war der Grevenbrücker Eric Lingemann in der Vergangenheit bereits als Jungschütze ins Rennen um die Königsehre gegangen. Nun versuchte er sein Glück in Sporke und konnte am Ende als Sieger hervorgehen. Geplant war das allerdings nicht: Nachdem um 17.30 Uhr zunächst der sprichwörtliche Startschuss fiel, nahm die Zahl der Anwärter im Laufe der Zeit stetig ab. Erst relativ spät stieg Lingemann in den Wettbewerb ein. Am Ende duellierte sich der 21-jährige Möbelhändler, -verkäufer und Schreiner mit einem einzigen Mitbewerber, Daniel Fuhrmann. Mit dem 93. Schuss holte der passionierte Motorradfahrer Lingemann gegen 19.00 Uhr dann den Rest des hölzernen Vogels aus dem Kugelfang.

An der Seite des neuen Königs regiert die 20-jährige Studentin Nina Löhr. Den Apfel hatte sich zuvor bereits André Clemens, die Krone Hubertus Nieder und das Zepter Hubertus Quinke, der Vorjahreskönig, gesichert. Grund zum Feiern hatten sicherlich auch die Musiker des Tambourcorps Elspe – immerhin ist das Schützenfest in Sporke seit über 60 Jahren ein fester Termin in ihrem Kalender. Nicht zuletzt sorgte der Musikverein Helden für eine gelungene musikalische Gestaltung des Abends.
Ein Artikel von Sina Schneider und Simon Scholl

Bildergalerie: Eric Lingemann ist Schützenkönig in Sporke