Nachrichten Schützenfest
Kirchhundem, 12. Juni 2017

Großer Festzug mit Gästen aus Münster am Sonntag

Würdinghauser Schützen suchen Nachfolger für Ralf Schmidt

Freuen sich auf das kommende Schützenfest (von links): Das Kaiserpaar Anne und Volker Riedel, das Schützenkönigspaar Patricia und Ralf Schmidt sowie das Jungschützenkönigspaar Franziska Beste und Nico Brüggemann.
Freuen sich auf das kommende Schützenfest (von links): Das Kaiserpaar Anne und Volker Riedel, das Schützenkönigspaar Patricia und Ralf Schmidt sowie das Jungschützenkönigspaar Franziska Beste und Nico Brüggemann.
Foto: privat
Würdinghausen. Der Schützenverein Würdinghausen lädt für das kommende Wochenende, 16. bis 18. Juni, zum Schützenfest ein. Spannend wird es am Samstag, 17. Juni: Dann ermitteln die Schützen ihren neuen König, den Nachfolger von Ralf Schmidt.

Um 17.45 Uhr treten die Schützen am Freitag, 16. Juni, beim Vereinslokal Kinner an. Von dort geht es dann in die Hundemtalhalle zur Schützenmesse, unter Mitwirkung des Musikvereins Langenei und des MGV „Liederkranz“ Würdinghausen. Beginn der Messe ist um 18 Uhr.

Anschließend geht es um 19 Uhr gemeinsam zum Platzkonzert, das um 19.15 Uhr unterhalb der katholischen Kirche stattfindet. Der große Schützenball beginnt um 20 Uhr und die amtierenden Majestäten, das Königspaar Ralf und Patricia Schmidt sowie Jungschützenkönigspaar Nico Brüggemann und Franziska Beste, können sich noch einmal richtig feiern lassen. Wecken durch den Böllerclub Am Samstag werden die Dorfbewohner um 11 Uhr durch das Anböllern zum Vogelschießen des BC Donnerschlag geweckt. Ab 13 Uhr öffnen bereits die Fahrgeschäfte und Stände auf dem Schützenplatz, sodass dem Kirmes-Trubel nichts mehr im Wege steht. In Uniform treten die Schützen dann um 14 Uhr an, um gemeinsam zur Vogelstange zu marschieren.
Jubelte im vergangenen Jahr an der Vogelstange: Schützenkönig Ralf Schmidt
Dann wird es spannend unter der Vogelstange: Gleich zwei neue Majestäten werden an dem Nachmittag ermittelt. Welche Anwerter lösen Schützenkönig Ralf Schmidt und Jungschützenkönig Nico Brüggemann ab?

Mit den frisch erkorenen Majestäten geht es anschließend gegen 17 Uhr in die Schützenhalle zum großen Spätschoppen. Frühschoppen am Sonntag Die Fahnen werden um 20 Uhr aus der Halle getragen. Daran schließt sich der große Schützenball an und es kann bis in die Nacht gefeiert werden.

Der Sonntagmorgen beginnt um 10.30 Uhr mit dem Antreten. Die Schützen marschieren zum Ehrenmal, wo dann um 10.45 Uhr die Gefallenenehrung erfolgt. Mit einem musikalischen Frühschoppen geht es in der Hundemtalhalle weiter. Langjährige Mitglieder und Jubelkönige werden außerdem geehrt.
Der große Festzug zieht um 16 Uhr, eine Stunde später als gewohnt, durch Würdinghausen. Dort präsentieren sich die neuen Majestäten samt Hofstaat den Besuchern an den Straßen. Eine Besonderheit beim Festzug ist, dass Besuch aus dem Münsterland kommt: Eine Abordnung des Schützenvereins Feldmark 05 Ahaus wird am Schützenumzug teilnehmen. 

In der Halle angekommen, steht der Abend ganz im Zeichen des Tanzes: Kindertanz (18 Uhr), Königstanz (18.30 Uhr) und Königsball (19 Uhr).

Die musikalische Unterhaltung übernehmen an allen drei Festtagen der Musikverein Langenei, der Musikverein Albaum und der Spielmannszug des TUS Hilchenbach. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.
Die Jubelkönige und Jubilare:
Schützenkönige:
  • 60 Jahre: Klemens Neuhaus (†) und Rita Rose (†)
  • 50 Jahre: Bernhard und Marlies Beckmann
  • 40 Jahre: Rainer und Inge Heitschötter
  • 25 Jahre: Joachim und Andrea Hoffmann
Jungschützenkönige:
  • 40 Jahre: Gerhard Neuhaus (†)
  • 25 Jahre: Volker Lazzaro
Jubilare für langjährige Mitgliedschaft im Verein:
  • 50 Jahre: Reiner Neuhaus
  • 40 Jahre: Ludwig Petry, Gerhard Cordes
  • 25 Jahre: Walter Scholl, Thomas Kemmerling, Berthold Ibsch, Peter Grotmann, Boris Ditzer, Oliver Christen, Jörg Beckmann
Ein Artikel von Christine Schmidt

Bildergalerie: Würdinghauser Schützen suchen Nachfolger für Ralf Schmidt