Nachrichten Schützenfest
Kirchhundem, 20. November 2017

Elmar Beckmann nach 29-jähriger aktiver Arbeit zum Ehrenvorsitzenden ernannt

Vorstandswechsel bei Würdinghauser Schützen

Gruppenfoto nach den Wahlen: (von links) Michael Richard, Boris Ditzer, Elmar Beckmann, Christopher Henke, Jonas Sasse und Fabian Heimes.
Gruppenfoto nach den Wahlen: (von links) Michael Richard, Boris Ditzer, Elmar Beckmann, Christopher Henke, Jonas Sasse und Fabian Heimes.
Foto: privat
Würdinghausen. Bei der Generalversammlung des Würdinghauser Schützenvereins im Vereinslokal Kinner hat der Vorsitzende Michael Richard jetzt 79 Schützen begrüßt. Im Mittelpunkt der Versammlung standen Wahlen.

Elmar Beckmann, 2. Vorsitzender des Vereins, trat auf eigenen Wunsch zurück. Elmar Beckmann war 29 Jahre lang ohne Unterbrechung im erweiterten bzw. im geschäftsführenden Vorstand aktiv. Auch Boris Ditzer, Schriftführer seit 2007, stellte sich nicht zur Wiederwahl.

Michael Richard dankte beiden für ihre jahrelange aktive Vorstandsarbeit. In seiner Dankesrede an die ausscheidenden Vorstandsmitglieder betonte er auch, dass es gerade in der heutigen Zeit wichtig sei, „den Absprung nicht zu verpassen“, um die Vorstandsarbeit durch „neue Gesichter“ mit neuen Ideen und Anregungen lebendig zu halten. Elmar Beckmann und Boris Ditzer wurden jeweils mit einem Präsent für ihren jahrelangen Einsatz bedacht.
Der Neue und der Alte: Christopher Henke (links) und Elmar Beckmann.
Als Nachfolger für den 2. Vorsitzenden wurde Christopher Henke vorgeschlagen. Henke ist seit 2008 im Offizierscorps des Vereins aktiv und war lange Zeit einer der Mitorganisatoren der Zeltparty bzw. der Würdinghouser-Night. Mit eindeutiger Mehrheit wurde er in das Amt gewählt.

Zum Nachfolger von Boris Ditzer wurde Jonas Sasse als Schriftführer vorgeschlagen. Er gehört dem erweiterten Vorstand seit 2011, zunächst als Jungschützenvertreter, an und ist seit 2014 als 2. Schriftführer aktiv in die Vorstandsarbeit eingebunden. Zudem kümmert er sich um die Archivarbeit des Vereins. Auch diese Wahl wurde mit eindeutiger Mehrheit entschieden.
Boris Ditzer (rechts) gab sein Amt als Schriftführer an Jonas Sasse.
Für seine fast 30-jährige Tätigkeit im Vorstand wurde Elmar Beckmann zum Ehrenvorsitzenden des Vereins vorgeschlagen. Dies wurde unter großem Applaus von der Versammlung einstimmig angenommen.

Des Weiteren wurde Hauptmann Christian Hose, der sich zur Wiederwahl stellte, in seinem Amt bestätigt. Auch die Jungschützenvertreter Jonas Wenzel und Nico Brüggemann wurden für drei weitere Jahre wiedergewählt. Als zweiten Schriftführer wählte man Fabian Heimes. Außerdem wurde Manuel Reichling zum Zugoffizier und Boris Ditzer zum neuen Beisitzer gewählt. Elektroinstallation in der Hundemtalhalle Der nächste Tagesordnungspunkt war eine Erläuterung zur Elektroinstallation in der Hundemtalhalle. Aufgrund diverser vorherrschender Mängel ist diese unumgänglich, um den vorgeschriebenen TÜV-Anforderungen gerecht zu werden. Die Arbeiten laufen bereits seit Beginn dieses Monats unter Beteiligung zahlreicher ehrenamtlicher Helfer. Ihnen sei auch an dieser Stelle noch einmal für ihren Einsatz gedankt.

Unter dem Punkt Verschiedenes wurden zunächst die Termine für das Jahr 2018 bekannt gegeben. Im Anschluss stellte Würdinghausens Ortsvorsteher Reiner Heitschötter die geplanten Veranstaltungen zum bevorstehenden 750-jährigen Ortsjubiläum im Jahre 2020 vor. Alle Dorfbewohner werden gebeten, sich aktiv einzubringen, um die geplanten Veranstaltungen entsprechend durchführen zu können.
(LP)

Bildergalerie: Vorstandswechsel bei Würdinghauser Schützen