Nachrichten Schützenfest
Kirchhundem, Kirchhundem-Rahrbach/-Hofolpe, 29. Juni 2016

Oliver Wenzel hat seine Königskette wieder und verzichtet auf Anzeige

Per Post zurück zum Regenten

Oliver Wenzel (2. von rechts), amtierender Schützenkönig in Rahrbach und Kruberg, hat seine Schützenkette zurück.
Oliver Wenzel (2. von rechts), amtierender Schützenkönig in Rahrbach und Kruberg, hat seine Schützenkette zurück.
Foto: Schützenverein Rahrbach-Kruberg
Der tagelangen Verärgerung und Verzweiflung folgte am Mittwoch, 29. Juni, die Erleichterung: Oliver Wenzel, amtierender Schützenkönig in Rahrbach und Kruberg, hat seine Königskette zurück. Die Auszeichnung war ihm am vergangenen Wochenende beim Schützenfest in Hofolpe gestohlen worden (LokalPlus berichtete).

Die Königskette sei ihm am Mittwoch als Paket ohne Absender von der Post geliefert worden, sagt Oliver Wenzel im Gespräch mit LokalPlus. „Ich freue mich natürlich riesig, weil ich von Sonntag bis heute um dieses schöne Exemplar gebangt habe, an dem so viel Tradition hängt“, erklärt der Schützenkönig. So unerfreulich der Diebstahl auch gewesen sei, überwiege jetzt pure Erleichterung. „Die Verärgerung ist weg. Ich danke demjenigen, der mir die Kette geschickt hat. Die Angelegenheit ist damit für mich auch erledigt“, will Wenzel wie angekündigt auf eine Anzeige verzichten.

Wie es überhaupt zu dem Diebstahl kommen konnte, ist ihm ein Rätsel. Zwar hatte er die Kette in der Hofolpe Schützenhalle nach eigenen Angaben „zu späterer Stunde“ auf einem Tisch hinter ihm abgelegt. Allerdings habe der Tisch nur wenige Zentimeter hinter ihm gestanden, und sowohl die Kette als auch die Handtaschen einiger Frauen seien mit Jacken bedeckt gewesen. „Und doch hat es irgendwer geschafft, die Kette unbemerkt zu klauen.“ Wenzel geht von auswärtigem Scherzbold aus Weil keine der Handtaschen entwendet worden sei, geht Wenzel davon aus, dass sich ein auswärtiger Besucher einen Spaß erlaubt hat. „Hofolpe ist mein Heimatort, das hätte sicherlich niemand von hier gemacht“, sagt der König des Schützenvereins Rahrbach-Kruberg, der zugleich Sohn des in Hofolpe amtierenden Kaiserpaares Peter und Marion Wenzel.

Der Vorfall hatte über die Ortsgrenzen hinaus, aber auch bei Facebook für reichlich Aufsehen gesorgt. Der Heimatschutzverein Hofolpe-Heidschott, dessen Gast Oliver Wenzel beim Schützenfest war, hatte am Dienstagnachmittag, 28. Juni, mit einem Post auf den Diebstahl hingewiesen. Die Veröffentlichung des Vereins wurde bis Mittwochnachmittag mehr als 350 Mal in dem sozialen Netzwerk geteilt. Heimatschutzverein bedankt sich für Unterstützung Mittlerweile haben sich die Schützen aus Hofolpe und Heidschott für die Online-Unterstützung bei der Suche nach der Königskette bedankt: „Eine erfreuliche Nachricht erreichte uns soeben. Die Kette ist heute auf Postweg zurück zum König geschickt worden. Wir möchten uns an dieser Stelle bei jedem einzelnen recht herzlich bedanken, die uns durch liken, Teilen oder sonst welcher Verbreitung der Nachricht unterstützt haben“, heißt es in einem Kommentar unter dem Post zum Diebstahl. Der Eintrag endet mit einem in Großbuchstaben geschriebenen „Dankeschön“.

Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Per Post zurück zum Regenten