Nachrichten Schützenfest
Kirchhundem, 31. Januar 2017

König zum Fahnenoffizier ernannt

Generalversammlung des Schützenvereins Welschen-Ennest

Generalversammlung des Schützenvereins Welschen-Ennest
Symbolfoto: Nils Dinkel
Welschen-Ennest. Die Generalversammlung des Schützenvereins Welschen-Ennest fand am Freitag, 27. Januar, im Gasthaus Höfer statt. Neben Wahlen thematisierten die Schützenbrüder unter anderem den neu engagierten Festwirt und stimmten für das „Projekt Hallendecke“ ab. Der Bericht des Vereins:

„Der Vorstand wurde einstimmig wiedergewählt. Innerhalb des Offizierskorps gab es folgende Wahlergebnisse: Fähnrich Stefan Clemens, der 2. Fahnenoffizier Gerhard Schmidt sowie 1. Kaiseroffizier Hubertus Rademacher wurden jeweils einzeln durch Wiederwahl in ihren Ämtern bestätigt. Martin Kowol, amtierender Schützenkönig, wurde außerdem zum 1. Fahnenoffizier ernannt. Das Amt des 3. Zugoffiziers bleibt bis zur Generalversammlung 2018 vakant und wird stellvertretend durch den Offizier Volker Baumhoff ausgefüllt.

Im Anschluss informierte der Vorstand die 80 anwesenden Schützenbrüder bezüglich des neu engagierten Festwirts. Nach eingehender Information befürwortete die Versammlung mit großer Mehrheit das „Projekt Hallendecke“. Die Baumaßnahmen hierzu beginnen Mitte März. Die Schützenhalle wird mit einer neuen, weißen OWA-Decke sowie moderner LED-Beleuchtung gesamtheitlich aufgewertet und attraktiver gestaltet. Spendenübergabe und TerminbekanntgabeWerner Hesse und Sebastian Brachthäuser übergaben eine Spende über 1000 Euro aus dem Verkaufserlös der CD „Mit Kultur und Brauchtum durch das Jahr“. Die Termine des Vereins wurden abschließend bekanntgegeben und sind auf der Homepage des Vereins einsehbar.“
(LP)

Bildergalerie: Generalversammlung des Schützenvereins Welschen-Ennest