Nachrichten Schützenfest
Finnentrop, Finnentrop-Fretter, 25. Juli 2016

St.-Matthias-Schützen ermitteln neuen Regenten am Montagmorgen

Wer wird der Nachfolger von Christoph Lütke Brinkhaus?

Jubelte im vergangenen Jahr unter der Vogelstange in Fretter: Christoph Lütke Brinkhaus.
Jubelte im vergangenen Jahr unter der Vogelstange in Fretter: Christoph Lütke Brinkhaus.
Archivfoto: Barbara Sander-Graetz
Die Schützenbruderschaft St. Matthias Fretter feiert vom 30. Juli bis 1. August ihr 156. Schützenfest. Am dritten und letzten Tag wird der neue König ermittelt. Für die Schützenbrüder und Zuschauer ergibt sich dann ein ungewohntes Bild an der Vogelstange: Weil er im vergangenen Jahr nach 30 Jahren (!) beim Schießen triumphierte, wird Christoph Lütke Brinkhaus am Montag nicht unter den Anwärtern sein.

Immerhin: Einen Ehrenschuss auf den Königsvogel darf Christoph Lütke Brinkhaus aber am Montagmorgen noch abfeuern. Dass er das Amt voll Stolz und Freude ausgeübt hat, konnte jeder in Fretter merken. Der nächste Titel könnte in einigen Wochen folgen: Er ist amtierender Kreis-Vizekönig und somit berechtigt, im September am Bundeskönigsschießen teilzunehmen.

Die Feierlichkeiten beginnen am Samstag um 16.30 Uhr mit dem Antreten aller Schützenbrüder in der Schützenhalle zum Appell und zum Abmarsch zur Schützenmesse. Nach dem Ständchen an der Kirche zu Ehren des Präses und Pastors wird der Königsvogel aufgesetzt. Um 20 Uhr geht es in der Schützenhalle weiter mit der Begrüßung der Gäste, dem Unterhaltungskonzert und der Jubilarehrung. Um 22 Uhr endet der offizielle Teil nach dem Zapfenstreich. Dann stehen Tanz und Unterhaltung auf dem Programm. Festzug am Sonntag Am Sonntag heißt es um 14.30 Uhr: Antreten aller Schützenbrüder in der Schützenhalle mit geschmücktem Gewehr. Es folgen der gemeinsame Gang zur Einholung der Fahnen, die Abholung des Königspaares und der Festzug mit Kranzniederlegung am Ehrenmal. Um 16.30 Uhr trifft der Festzug in der Schützenhalle ein, wo das Unterhaltungskonzert sowie gegen 17.30 Uhr der Kindertanz anstehen. Um 18.30 Uhr startet der große Festball mit der Tanzband „Black´n´White“. Um 22 Uhr erfolgt zum Ende des Tages der Ausmarsch der Offiziere mit den Fahnen.

Am Montag, 1. August, treten die Schützenbrüder um 8.30 Uhr in der Schützenhalle an und marschieren von hier aus gemeinsam zur Vogelstange. Hier gilt es, den neuen König zu ermitteln. Nach der Proklamation erfolgt die große Parade auf „Trappen-Kamp“ und mit anschließendem Frühschoppen. Um 16.30 Uhr zeigt sich das neue Königspaar mit Hofstaat im Festzug. Ab 20 Uhr startet der große Festball, der nur vom Ausmarsch der Offiziere mit den Fahnen um 22 Uhr unterbrochen wird. Die Festmusik liefert an allen Tagen die Knappenkapelle Meggen. Ferner wirken die Spielmannszüge Schönholthausen und Serkenrode sowie der Musikzug Oedingen mit. Die Tanzmusik am Sonntag und Montag spielt die Band „Black´n´White". Die Festwirtschaft liegt in den bewährten Händen der Firmen Sauerland-Catering-Service und Merte.

Jubelkönige:

•50 Jahre: Elmar und Gertrud Spreemann

•40 Jahre: Paul Tolle mit seiner Frau und Königin Anne

•25 Jahre: Bernd Heimes mit seiner Frau und Königin Brigitte

Jubilarehrung:

•40 Jahre: Johannes Gerk, Franz-Hermann Pott, Berthold Tolle, Stefan Oberkalkofen und Achim Stracke.

•50 Jahre: Paul vom Orde, Diethelm Schulte und Paul Tolle

•60 Jahre: Horst Fromm, Johannes Küthe und Otto Henke

•70 Jahre: Josef Nolte, Paul Gerkund Josef Albers

•75 Jahre: Wilfried Pauli
Neue Königsfahne
Bei Thekengesprächen werden nicht nur Luftschlösser gebaut, sondern es entstehen auch auch reale Dinge. Das beweist die neue Königsfahne. Bei einem Gespräch am Tresen zwieschen Dirk Sommer und Christoph Lütke Brinkhaus war eine Königsfahne ein Thema. Das hatten beide schon in anderen Orten gesehen und Ludger Drüke hat sich selber eine solche Fahne anfertigen lassen. Beide waren von der Idee begeistert, und so kümmerte sich Christoph Lütke Brinkaus um die Umsetzung. Das Ergebnis ist die neue Königsfahne, welche jedem König, natürlich mit seiner Jahreszahl, zum Kauf angeboten wurde.

Aufgrund der vorliegenden Bestellungen könne man schon jetzt von einem Erfolgsmodell sprechen, sind sich beide einig. Die neue Fahne wird in diesem Jahr bei vielen ehemaligen Königen zu bewundern sein. In der Schützenhalle hängt ab Samstag die Fahne für den König des Jahres 2016, denn laut Vorstandsbeschluss bekommen die neuen Könige ab diesem Jahr die Königsfahne als Präsent vom Schützenverein.
Die Königsfahne.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Wer wird der Nachfolger von Christoph Lütke Brinkhaus?