Nachrichten Schützenfest
Finnentrop, 07. August 2017

Spannender Kampf um den letzten Span

Stephan Braunsdorf siegt beim Vogelschießen in Lenhausen

Stephan, Anja und Max Braunsdorf nach dem Erfolg an der Vogelstange in Lenhausen.
Stephan, Anja und Max Braunsdorf nach dem Erfolg an der Vogelstange in Lenhausen.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Von Barbara Sander-Graetz
Redaktion
Lenhausen. „Versuch macht klug und manchmal auch König“. So erging es jedenfalls Stephan Braunsdorf am Montag, 7. August, in Lenhausen. Er startete seinen ersten Versuch um den Königstitel und war so klug, richtig zu treffen und den Titel zu bekommen. Er wird daher nicht nur am Montagnachmittag den Festzug anführen, sondern auch im kommenden Jahr zum 200-jährigen Jubiläum am Sonntag beim Festzug mitmarschieren.

Zunächst waren es mit Günter Linn und Klaus Bischopink drei Bewerber, die ernsthaft auf den hölzernen Aar hielten. Doch Bischopink stieg kurz vor dem Finale aus und überließ Linn und Braunsdorf das Feld.  

Die beiden verbleibenden Aspiranten kämpften Span um Span um den Titel und sorgten so für große Spannung bei den zahlreichen Zuschauern am Sportplatz. Linn wollte in diesem Jahr gern König werden, da Tochter Linda seit dem Wochenende Königin in Hillmicke ist. Doch das Majestäten-Doppel gelang nicht. Dafür sorgte letztlich Braunsdorf, der mit dem 118. Schuss die Steilvorlage von Linn zum Königstreffer nutzte. Mitglied im Schießclub „Mörd se Börd“Zu den ersten Gratulanten gehörten Ehefrau und Königin Anja (42), Bankkauffrau bei der Volksbank Bigge-Lenne und Sohn Max (10), die dem Ehemann und Vater vor Ort die Daumen gedrückt hatten. Große Freude herrschte auch beim Schießclub „Mörd se Börd“, die mit dem 45-jährigen Holzbearbeitungsmechaniker bei Joki Holz nach Thomas Hanses den zweiten König aus ihren Reihen stellen. Feuerwehr, Elferrat und wandern sind weitere Hobbys des neuen Königs.

Bei den Insignien sicherte sich der scheidende König Alexander Heese mit seinem Ehrenschuss das Zepter, Paul Bischoff mit Schuss zwölf den Apfel und Günter Linn mit dem vorletzten Schuss die Krone. Höchster Orden des Sauerländer Schützenbundes vergebenAuch die Ehrungen durften in diesem Jahr beim Schützenfest nicht fehlen. So bekam Stefan Netten den Orden für Verdienste, Christian Hellweg den Orden für besondere Verdienste und Jörg Sieler mit dem Orden für hervorragende Verdienste um das Schützenwesen den höchsten Orden des Sauerländer Schützenbundes.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Stephan Braunsdorf siegt beim Vogelschießen in Lenhausen