Nachrichten Schützenfest
Finnentrop, Finnentrop-Heggen, 11. Juli 2016

Dr. Thomas Buchmann feuert entscheidenden 113. Schuss ab

Krimi unter der Vogelstange

Der neue König lässt sich feiern: Dr. Thomas Buchmann.
Der neue König lässt sich feiern: Dr. Thomas Buchmann.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Dr. Thomas Buchmann riss am Montag, 11. Juli, um 11.08 Uhr die Arme in die Höhe und jubelte: Er hatte sich soeben mit dem 113. Schuss den Königstitel in Heggen gesichert und damit einen echten Krimi unter der Vogelstange beendet.

Sechs mögliche Täter hatten sich bis zuletzt am Gewehr eingefunden. Und die Mischung der Anwärter war äußerst interessant: Dr. Thomas Buchmann (Vizepräsident der KG Heggen), Thomas Klein (Chef der örtlichen Feuerwehr und stellvertretender Gemeindebrandinspektor), Christian Sprenger (Adjudant der Schützen), Alex Behlau (ehemaliger Schellebaumträger), Beiratsmitglied Frank Breidebach und Michael Berghaus (Vorsitzender des SV Heggen). Verständlich, dass Major und Schützenchef Jochen Schäfer bei so vielen unterschiedlichen Bewerbern die Freude ins Gesicht geschrieben stand. Eine besondere Motivation für die sechs Anwärter dürfte die Aussicht darauf gewesen sein, zum 150. Jubiläum des Schützenvereins im kommenden Jahr als Königspaar im Festzug vertreten zu sein. Doch zunächst zeigte der scheidende König Stefan Kremer, dass er es kann. Mit seinem Ehrenschuss holte er gleich den Apfel. Die Prämie über 25 Euro ging später an den neuen König. Mit dem sechsten Schuss holte Michael Berghaus die Krone und mit dem achten Schuss Alex Behlau das Zepter. Nachdem dieses Kapitel abgeschlossen war, ging es zur Sache. Hartnäckiges letztes Stück Die Prognose von Vogelbauer Tim Habbel, dass das Wappentier nach 70 Kugeln sein Leben ausgehaucht haben dürfte, war schnell überholt. Zwar blieb im Kugelfang nach 70 Schuss nur noch ein Stückchen Holz. Das allerdings war überaus hartnäckig. Selbst gezielte Treffer sorgten nicht dafür, dass sich das Holz von der Schraube löste. Und so ging es Runde um Runde. Auch Tipps von Pastor Jochen Andreas und Pastor Rudolf Mysliwiec, selbst amtierender König in Weringhausen, und die vielen guten Ratschläge ehemaliger Könige nützten nichts. Das letzte Stück drehte und wendete sich, wollte aber nicht zu Boden fallen.
Alle Königsanwärter.
Immer wieder musste Schießmeister Franz Fabian Binkhoff das Gewehr nachladen, die Blicke der Schützen gingen durch das Fernglas, aber erst nach 90 Minuten schaffte es Dr. Thomas Buchmann, das allerletzte Stück zu zersplittern. Riesiger Jubel und unendliche Umarmungen für den neuen König. Einer der ersten bei ihrem Papa war Tochter Josefine, die sich riesig freute, während Sohn Julius der Sache anfangs noch etwas skeptisch gegenüber stand. Auch Ehefrau und Königin Melanie musste sich erst durch die Schar der Gratulanten kämpfen, bevor sie ihrem Mann um den Hals fallen konnte. Dr. Thomas Buchmann war 1998 schon einmal Jungschützenkönig. Der 36- Jährige ist Rechtsanwalt in Olpe und Vizepräident der KG Heggen. Ehefrau Melanie arbeitet als Hebamme. Am Montagnachmittag um 16 Uhr startet der große Festzug durch Heggen mit einem dem neuen Königspaar und ihrem Hofstaat.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Krimi unter der Vogelstange