Nachrichten Dies und das
Finnentrop, 12. März 2019

Schützenbruderschaft St. Matthias

Generalversammlung der Fretteraner Schützen

(von links): Brudermeister Georg Pape, der scheidende Schriftführer Ludger Hengesbach, sein Nachfolger Jan Oberkalkofen sowie Major Thomas Reuter.
(von links): Brudermeister Georg Pape, der scheidende Schriftführer Ludger Hengesbach, sein Nachfolger Jan Oberkalkofen sowie Major Thomas Reuter.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Fretter. Mit 79 Schützenbrüdern hat am Samstag, 9. März, die Jahreshauptversammlung der Schützenbruderschaft St. Matthias in Fretter im Speisesaal der Schützenhalle stattgefunden.

Beim Punkt Wahlen wurde Beisitzer Markus Henke und Zugoffizier Hendrik Henn wiedergewählt. Nicht zur Wiederwahl stellte sich nach 18 Jahren als Schriftführer Ludger Hengesbach. Zuvor war er zwei Jahre als Beisitzer tätig, so dass seine 20-jährige Vorstandstätigkeit mit der Ernennung zum Ehrenmitglied honoriert wurde.

Als seinen Nachfolger wählte die Versammlung Jan Oberkalkofen. Bisher war dieser als Offizier an der dritten Fahne tätig. Für dieses Amt stellten sich Christopher Lütke Brinkhaus und Marvin Fisbach zur Wahl. Marvin Fisbach konnte letztlich das Votum der Versammlung auf sich vereinen. Festablauf unverändert Das Schützenfest findet gemäß Satzungsvorgabe am Sonntag nach Jakobus vom 27. bis 29. Juli statt. Der Ablauf bleibt unverändert. 

Bevor König Volker Bockheim dann die Königskette abgeben muss, kann er sie aber noch bei dem Jubiläumsfestzug am Sonntag, 23. Juni, in Oedingen präsentieren. Die Schützenbruderschaft wird in Oedingen den Jubiläums-Sternmarsch begleiten.
(LP)

Bildergalerie: Generalversammlung der Fretteraner Schützen