Nachrichten Schützenfest
Finnentrop, 26. August 2017

Plan in die Tat umgesetzt

Erhard Albers wird Kaiser in Rönkhausen

Erhard Albers ist neuer Kaiser in Rönkhausen. An seiner Seite regiert Ehefrau Petra.
Erhard Albers ist neuer Kaiser in Rönkhausen. An seiner Seite regiert Ehefrau Petra.
Foto: Celine Kebben
Rönkhausen. Erhard Albers darf sich fortan Kaiser der Rönkhausener Schützen nennen. Am Samstag, 26. August, reichten dem 65-Jährigen 57 Schüsse, um den Vogel von der Stange zu holen und die Mitbewerber auf die Plätze zu verweisen.

Seine Regentschaft als Schützenkönig liegt schon einige Jahre zurück: 1982 konnte sich Erhard Albers, ehemaliger Werkzeugmacher bei DURA Plettenberg und nunmehr Rentner, schon einmal beim Vogelschießen gegen die Konkurrenz durchsetzen. Anno 2017 hat es nun erneut geklappt – und seine Frau Petra (60) sowie die drei Kinder freuen sich mit dem frischgebackenen Regenten. Mit dem Siegtreffer konnte Albers seinen Plan, den Kaisertitel zu erlangen, in die Tat umsetzen. Ein wenig überrascht war der leidenschaftliche Handwerker und Familienvater trotzdem, als vom hölzernen Vogelvieh auf einmal nichts mehr übrig war.

Zuvor musste der Adler bereits die Insignien preisgeben: Otmar Vollmert schoss den Apfel, Dieter Sasse die Krone und der neue Kaiser holte das Zepter aus dem Kugelfang. Vollmert und Sasse waren zusammen mit Oliver Pape, Andreas Spanke, Thomas Kremer, Frank Schulte, Dietmar Heitmann, Daniel Helmig und Thomas Gruß zudem die Mitanwärter auf den Titel, hatten schließlich aber das Nachsehen. Einen Ehrentreffer landete immerhin Thomas Gruß: Kurz bevor der Vogel endgültig fiel, erleichterte er ihn noch um seinen rechten Flügel.
Ein Artikel von Celine Kebben

Bildergalerie: Erhard Albers wird Kaiser in Rönkhausen