Nachrichten Schützenfest
Attendorn, Attendorn, 29. Juni 2016

Baumaßnahme am Feuerteich: Schützen weichen auf Himmelsberg aus

Zwischen Schützenpark und Stadthalle

Die Planskizze für das diesjährige Attendorner Schützenfest.
Die Planskizze für das diesjährige Attendorner Schützenfest.
Wegen der Baumaßnahmen am Feuerteich wird das komplette Attendorner Schützenfest vom 1. bis 4. Juli am Schützenpark gefeiert. Hierbei werden die Bierprobe am Freitagabend, der Samstagabend und der Frühschoppen am Sonntagvormittag im großen Biergarten gefeiert, der auf dem Freigelände um die Stadthalle entsteht. Die musikalische Versorgung wird von einer großen Außenbühne aus erfolgen.

„Wir wollen die Open-Air-Atmosphäre der Bierprobe und des Frühschoppens auf dem Feuerteich mit auf den Himmelsberg nehmen", sagt Schützenhauptmann Sascha Koch. Ralf Arens, Leiter des Arbeitskreises Festwirtschaft, ergänzt: „Wir gehen am Freitag, am Samstag und zum Frühschoppen am Sonntag nur in die Halle, wenn es Bauklötze regnet."

Da am Schützenfest-Samstag die deutsche Fußball-Nationalmannschaft am Abend im EM-Viertelfinale auf Italien trifft und das Spiel an oder in der Schützenhalle auf einer Leinwand gezeigt wird, findet der Zapfenstreich erst nach Ende der Begegnung statt. Wie gehabt finden der Sonntagabend, das Festbankett am Montag und der Montagabend aber dann in Attendorns guter Stube statt. Für Live-Musik sorgen „Supreme - absolut live" am Sonntag ab 20 Uhr und die Coverband „klar!“ am Montagabend. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Am Sonntag steht für die älteren Kameraden nach dem Schützenhochamt ein Pendelbus an der Alten Post (Niederste Straße) zum Transport zum Frühschoppen bereit. Mit diesem Programm hofft die Schützengesellschaft Attendorn - auch wenn der Feuerteich derzeit nicht zur Verfügung steht -, dass viele Schützenbrüder, Schützenschwestern und Gäste den Weg zum Festplatz finden. (LP)

Bildergalerie: Zwischen Schützenpark und Stadthalle