Nachrichten Schützenfest
Attendorn, 09. Juni 2017

Oliver Boos sichert sich die Kaiserwürde in Lichtringhausen

Das neue Kaiserpaar Oliver und Andrea Boos (Mitte) mit dem noch amtierenden König Patrick Florath (links) und Bernd Cramer, dessen Amtszeit als Kaiser am Freitagabend endete.
Das neue Kaiserpaar Oliver und Andrea Boos (Mitte) mit dem noch amtierenden König Patrick Florath (links) und Bernd Cramer, dessen Amtszeit als Kaiser am Freitagabend endete.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Lichtringhausen. Im zweiten Anlauf hat´s geklappt: Oliver Boos hat am Freitagabend, 9. Juni, in Lichtringhausen den Kaiservogel geschossen. Er feuerte den entscheidenden 114. Schuss ab und setzte sich damit gegen vier weitere ehemalige Könige der St.-Jakobus-Schützengesellschaft durch.

Neben Boos hatten Michael Eckert, Tino Kraus, Volker Baruth und Gerhard Lübke bis zuletzt auf den Holzvogel angelegt. Mit dem 49-jährigen Boos machte schließlich der König des Jahres 1999 das Rennen um die Nachfolge von Bernd Cramer. Der neue Kaiser ist Geschäftsführer der Firma Metallbau Attendorn GmbH und zudem Löschgruppenführer der Feuerwehr Lichtringhausen.

Dass er nach einem fehlgeschlagenen Versuch erneut auf den Kaiservogel anlegen würde, war für Boos klar gewesen, denn die „Brauchtumspflege“ habe er sich groß auf die Fahne geschrieben. Mit ihm freuten sich Ehefrau Andrea (43), eine der wichtigsten Akteure in der örtlichen Flüchtlingshilfe, und die beiden Kinder Sarah und Dominik. Der Sohn hatte sich 2014 die Würde des Jungschützenkönigs gesichert und damit im Schützenwesen den nächsten Schritt in die Fußstapfen seines Vaters gemacht.
Das neue Kaiserpaar der St.-Jakobus-Schützengesellschaft: Andrea und Oliver Boos.
(LP)

Bildergalerie: Oliver Boos sichert sich die Kaiserwürde in Lichtringhausen