Nachrichten Schützenfest
Attendorn, 24. Juli 2017

Mit dem 88. Schuss fällt der Vogel

Maximilian Stumpf regiert als Jungschützenkönig in Biekhofen

Die Schützenbrüder feierten ihr neues Jungschützenkönigspaar Maximilian Stumpf und Corinna Dohle an der Vogelstange.
Die Schützenbrüder feierten ihr neues Jungschützenkönigspaar Maximilian Stumpf und Corinna Dohle an der Vogelstange.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Biekhofen. Überrascht war Maximilian Stumpf am Samstagabend, 22. Juli, im ersten Moment schon. Nach dem 88. Schuss war der Kugelfang in Biekhofen leer und der 23-Jährige ist somit neuer Jungschützenkönig des St.-Hubertus-Schützenvereins.

Kurz zuvor hatte es eine Schießpause gegeben, denn die drei ernsthaften Bewerber Manuel Schulte, Julien Jantz und Maximilian Stumpf zielten gut und sicher. Hinzu kam ein Regenguss, der für begehrte Plätze im Zelt sorgte. Zu diesem Zeitpunkt hing noch der Rumpf des einst schönen Vogels im Kugelfang, wurde aber mit jedem Schuss weiter zerlegt.

So sicherte sich Pascal Hesse mit dem dritten Schuss das Zepter, Manuel Schulte mit Schuss 16 den Apfel und die Krone ging mit dem Königsschuss an Maximilian Stumpf. Der Sohn von Elisabeth und Franz-Josef Stumpf schoss schon seit einigen Jahren ernsthaft mit auf den Vogel der Jungschützen. Daher freute er sich umso mehr über den Erfolg in diesem Jahr. Zur Königin wählte der IT-Systemelektroniker der Firma Viega seine Freundin Corinna Dohle aus Dünschede. Die hatte ihr eigenes Schützenfest in Dünschede verpasst, um bei dem spannenden Schießen in Biekhofen mit dabei zu sein. Die 24-Jährige ist auszubildende Insudstriekauffrau bei der Firma Mubea.

Der neue Jungschützenkönig zählt den Schützenverein zu seinen Hobbys. Hier ist er als Jungschützenkönigsoffizier aktiv und braucht in diesem Jahr definitiv eine Vertretung für dieses Amt.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Maximilian Stumpf regiert als Jungschützenkönig in Biekhofen