Nachrichten Schützenfest
Attendorn, Attendorn-Dünschede, 23. Juli 2016

Jungschützenkönig ist 23 Jahre alt

Göttlicher Jungschützenkönig in Dünschede

Göttlicher Jungschützenkönig in Dünschede
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Gerade einmal 55 Schuss benötigten die Jungschützen der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Dünschede, dann hatten sie mit Markus Göttlicher einen neuen Jungschützenkönig.

Stolze 13 Bewerber um den Titel des Jungschützenkönigs kamen am Samstagabend, 23. Juli, unter der Vogelstange zusammen, um unter sich zu entscheiden, wer der Nachfolger von Jan Limper wird. Zunächst wurden die Insignien geschossen. Hier holte sich Fabian Arens mit dem 5. Schuss den Apel, Manuel Kirchhoff mit dem 8. Schuss die Krone und Udo Franke-Harmeke mit dem 28. Schuss das Zepter. Beim 46. Schuss, abgegeben von Marco Ritter, drehte sich der Vogel und hing kopfüber im Kugelfang. Danach stiegen zehn Bewerber aus und Dennis Röhl, Manuel Kirchhoff und Markus Göttlicher machten den Kampf unter sich aus. Den entschied kurze Zeit später Markus Göttlicher für sich, nachdem beim Schuss zuvor nur noch ein kleiner Rest des Rumpfes an der Schraube hing. Der neue Jungschützenkönig ist 23 Jahre alt und beginnt in Kürze in Siegen ein Maschinenbaustudium. Fußball, die Schützenbruderschaft, wo er Fahnenoffizier ist, die Prinzengarde und die Clique „Saufbande“ sind seine Hobbys. Zur Königin wählte er Valeria Struck aus Silbecke. Die 18-Jährige ist Schülerin.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Göttlicher Jungschützenkönig in Dünschede