Nachrichten Schützenfest
Attendorn, 22. Juli 2017

Spannendes Schießen um den letzten Splitter

Dennis Röhl triumphiert als neuer Jungschützenkönig in Dünschede

Johanna Kahlstadt und Dennis Röhl regieren nun als Jungschützenkönigspaar in Dünschede.
Johanna Kahlstadt und Dennis Röhl regieren nun als Jungschützenkönigspaar in Dünschede.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Dünschede. Mit dem 101. Schuss wurde Dennis Röhl am Samstag, 22. Juli, neuer Jungschützenkönig der St.-Sebastianus-Schützenbruderschaft Dünschede. Dabei sah es beim 93. Schuss so aus, als könnte sich Markus Schröder über den Titel freuen. Doch ein Stück Holz hatte der Vogel vor seinem freien Fall zurück gelassen.

Die drei Jungschützen Markus Schröder, Karim Saure und Dennis Röhl hatten den vielen Zuschauern einen packenden und leidenschaftlichen Kampf um die Reste des Aars geboten. Dabei lieferte gerade Dennis Röhl gezielte und effiziente Schüsse ab. Doch zunächst sah es so aus, als hätte er mit dem 92. Schuss die Vorlage für Markus Schröder geliefert. Der freute sich zunächst und ging dann in die Knie, als er noch ein Stück Holz im Kugelfang entdeckte.

Während die ersten schon ein Marathonschießen auf den letzten Rest befürchteten, machte Dennis Röhl die Sache klar und konnte jubeln. Der Sohn von Karin und Siegfried Röhl ist gebürtiger Silbecker und wohnt in Helden. Der neue Jungschützenkönig arbeitet als Zerspanungsmechaniker bei der Firma HMT und ist aktives Mitglied im Osterfeuerverein Röllecken.
Dennis Röhl jubelte, nachdem der letzte Rest des Vogels aus dem Kugelfang fiel.
Zur Jungschützenkönigin wählte er Johanna Kahlstadt aus Heggen. Die 16-jährige Schülerin war gerade in der Nacht zuvor aus dem Urlaub zurückgekommen.

Bei den Insignien holte sich Dirk Schürmann als 25-jähriger Jubeljungschützenkönig mit dem Ehrenschuss das Zepter, den Apfel schoss mit dem 46. Schuss Dennis Röhl und die Krone erwarb Manuel Ritter mit dem 19. Schuss.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Dennis Röhl triumphiert als neuer Jungschützenkönig in Dünschede