Nachrichten Schützenfest
Attendorn, 02. Juli 2017

Sebastian Klimpel und Christian Falk für besonderes Engagement ausgezeichnet

Antreten der Attendorner Schützen auf dem Alten Markt

Marsch der Attendorner Schützenbrüder
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Endlich wieder Schützenfest! Für die Attendorner war es am Wochenende so weit. Am Samstag, 1. Juli, trafen sich die Schützenbrüder an den vier Porten und gingen im Sternmarsch zum Alten Markt und von dort aus gemeinsam durch die Innenstadt zum Friedhof und zum Feuerteich.

Am Alten Markt hieß es um Punkt 17 Uhr Ausmarsch der Fahnen, der Majestäten und des Hauptmanns Sascha Koch aus dem Südsauerlandmuseum zum Antreten und anschließendem Festzug.

Dieses festliche Bild nutzte Hauptmann Sascha Koch, um mit Christian Falk und Sebastian Klimpel zwei verdiente Schützenbrüder zu ehren. Sebastian Klimpel hat sich maßgeblich für die Vogelsrute eingesetzt. Im vergangenen Jahr war das Seil der Vogelstange kurz vor dem Fest der Feste gerissen und so war beim Absturz der Kugelfang zerstört worden. Christian Falk erhielt die Auszeichnung für das erstmals erstellte Schützenmagazin der Hansestadt, das in Eigenregie des Vereins erstellt wurde. Beide wurden mit dem Orden der Schützengesellschaft für besondere Verdienste ausgezeichnet. Der Beifall der Zuschauer unterstrich nochmals diese hohe Ehrung.

Anschließend ging der Festzug zum Friedhof zum Totengedenken und dann marschierten die Schützen zum Feuerteich, wo ausgiebig gefeiert wurde. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die Musikvereine aus Dünschede und Frenkhausen. Mit dem großen Zapfenstreich auf dem Alten Markt endete der Samstag um Mitternacht.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Antreten der Attendorner Schützen auf dem Alten Markt