Nachrichten Ratgeber Recht
Kreis Olpe, 01. Februar 2020

LokalPlus-Serie Ratgeber Recht

Neue Leitlinien zum Unterhaltsrecht: Was ist beim Kindesunterhalt zu beachten?

Rechtsanwältin Martina Walter informiert über neue Leitlinien beim Unterhaltsrecht.
Rechtsanwältin Martina Walter informiert über neue Leitlinien beim Unterhaltsrecht.
Foto: privat
Kreis Olpe. In der Februar-Folge unserer Serie „Ratgeber Recht“ in Kooperation mit der Olper Kanzlei Dietzmann, Hesse, Dr. Buchmann und Partner geht es ums Thema Unterhalt. Rechtsanwalt Martina Walter weiß, was wichtig ist.
Die Leitlinien der Oberlandesgerichte zum Unterhaltsrecht (die bekannteste ist die „Düsseldorfer Tabelle“), die unter anderem den Unterhaltsanspruch minderjähriger wie auch volljähriger Kinder regeln, werden regelmäßig angepasst und erhöht, zuletzt zum 1. Januar 2020.

Die Leitlinien zum Unterhaltsrecht sind von den Familiensenaten der Oberlandesgerichte erarbeitet worden, um eine möglichst einheitliche Rechtsprechung zum Unterhaltsrecht zu erzielen.
Besonderheiten des Einzelfalls
Sie stellen jedoch keine verbindlichen Regeln dar – das verbietet sich schon mit Rücksicht auf die richterliche Unabhängigkeit – und sollen dazu beitragen, angemessene Lösungen zum Unterhalt für Kinder zu finden, ohne den Spielraum einzuengen, der erforderlich ist, um den jeweiligen Besonderheiten des Einzelfalls gerecht zu werden.

Gewähren Eltern ihren Kindern Unterhalt, ist somit für die Zeit ab dem 1. Januar 2020 zu überprüfen, in welcher Höhe nunmehr Kindesunterhalt zu zahlen ist:
Betrag sofort anpassen
Wurde der Kindesunterhalt bereits tituliert (z.B. durch einen gerichtlichen Beschluss, ein Urteil oder eine Jugendamtsurkunde), ist der jeweils aktuelle Unterhaltsbetrag geschuldet und gemäß den neuen Unterhaltsleitlinien vom Unterhaltspflichtigen sofort anzupassen.

Wurde der Kindesunterhalt noch nicht tituliert, ist ebenfalls zu überprüfen, in welcher Höhe ab dem 1. Januar (bemessen am Alter des Kindes und dem unterhaltsrelevanten Einkommen des unterhaltspflichtigen Elternteils) Kindesunterhalt geschuldet ist.
Beratung durch Anwalt
Ist die Höhe des geschuldeten Unterhaltsbetrages streitig oder nicht so einfach zu ermitteln, hilft ein Fachanwalt für Familienrecht, die Höhe des Unterhaltsbetrages zu ermitteln. Er kann den ab 1. Januar 2020 geschuldeten Unterhaltsbetrag feststellen oder bei streitigen Punkten zwischen den Kindeseltern beraten, um insbesondere eine kostenintensive gerichtliche Auseinandersetzung oder gar Zwangsvollstreckung zu vermeiden.

Da mit den neuen Leitlinien zum Unterhalt aber erstmals seit 2015 auch der Selbstbehalt des unterhaltspflichtigen Elternteils erhöht wurden, lohnt sich die Überprüfung des ab Januar 2020 geschuldeten Unterhaltsbetrages auf jeden Fall.
Ein Artikel von Martina Walter

Ausbildung im Kreis Olpe


Katharina Wagener - Team Personalentwicklung
Katharina Wagener
Team Personalentwicklung
Weiterbildung ist langweilig? Nicht bei uns!

Wusstest Du, dass wir intern über 60 Schulungs- und Seminarthemen zur persönlichen und fachlichen Weiterentwicklung unserer Mitarbeiter/innen anbieten? Da ist für jeden etwas dabei, auch für unsere Azubis!

Für 2022 hab...

#weiterlesen
Leonie Haase - Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Leonie Haase
Ausbildungskoordinatorin - Diplom-FinanzwirtIn
Mittagspause beim Finanzamt

Heute stellt unsere Steueranwärterin Kosovare Bajgora aus dem Einstellungsjahr 2020 Euch die Möglichkeiten der  Mittagspause beim Finanzamt 🏢 vor:

 

Nach jeder gelungenen Arbeit sollte man sich auch eine verd...

#weiterlesen
Henry Neubert
Auszubildender
Freie Ausbildungsplätze 2022 - Bewirb dich jetzt!

Hallo Leute,

im Hause Eibach sind für das Jahr 2022 noch einige Ausbildungsplätze frei. 

In folgenden Ausbildungsberufen kannst du dich jetzt bewerben:

- Fachkraft für Lagerlogistik (M/W/D)

- Zersp...

#weiterlesen

Bildergalerie: Neue Leitlinien zum Unterhaltsrecht: Was ist beim Kindesunterhalt zu beachten?