Nachrichten Ratgeber Immobilien
Kreis Olpe, 11. August 2020

Wohnen im Alter – Teil 1

Wenn das Haus zu groß ist: Kleiner setzen oder wohnen bleiben?

Wohnen im Alter - kleiner setzen oder wohnen bleiben?
Foto: Grafik: Sophia Poggel
Kreis Olpe. Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Oder doch? Vor vielen Jahren haben Sie sich den Traum vom Eigenheim mit großem Garten und einem eigenen Zimmer für jedes Kind erfüllt. Damals passte die Immobilie perfekt zu Ihren Bedürfnissen – heute sieht das anders aus. Doch was passiert nun mit dem vielleicht viel zu großen Haus? Wohnen bleiben? Verkaufen? Oder doch lieber vermieten? Peter G. Beuth erklärt im neuen Beitrag der LP-Serie „Ratgeber Immobilien“ in Kooperation mit Garcia & Co. Immobilien aus Attendorn, welche Möglichkeiten Sie haben.
Wenn die Kinder aus dem Haus sind oder wenn die Rente kurz bevorsteht, beginnen viele ältere Leute, sich Gedanken um die Zukunft zu machen. Nicht wenige fassen über kurz oder lang den Entschluss, das Eigenheim zu verlassen, um den Lebensabend in einer altersgerechten Wohnung zu verbringen.

Neben der Frage, wie man eine solche findet, stellt sich außerdem die Frage, was nun mit der alten Immobilie passiert. Sind Sie wirklich bereit, sich für immer vom geliebten Heim zu trennen oder wollen sie lieber vermieten, um die Immobilie später an Ihre Kinder zu vererben. Alle Optionen bergen ihre Vor- und Nachteile.
Wohnen bleiben
Für die meisten älteren Eigenheimbesitzer stand die altersgerechte Ausstattung während der Bauphase Ihres Hauses wahrscheinlich nicht im Fokus. Mittlerweile haben viele Baufirmen den entstehenden Markt für sich erkannt und bieten den Umbau auf eine speziell für Senioren angepasste Wohnsituation an:

Von der Barrierefreiheit bis zu einem eigenen Bereich im Haus für eine Pflegekraft lassen sich viele Maßnahmen durch Förderungen finanzieren. Doch nicht immer sind diese auch bautechnisch umsetzbar.

Hinzu kommen soziale Faktoren: Mit dem Älterwerden verändern sich die Bedürfnisse an das Umfeld, denn eine gute Vernetzung mit Supermärkten, Einrichtungen oder die Nähe zu den Verwandten ist besonders bei abnehmender Mobilität im Alter nicht zu unterschätzen.

Man sollte daher immer abwägen, wie vernünftig es ist, noch zu Hause wohnen zu bleiben. Stellen Sie sich diese Frage: Kann ich noch wohnen bleiben, ohne dass mein (veränderter Anspruch an) Lebensqualität leidet? Sollten Sie hier Bedenken haben, könnte der Verkauf oder die Vermietung Ihrer Immobilie in Frage kommen.
Verkaufen
Die Vorteile liegen zunächst einmal auf der Hand. Durch den Verkauf der Immobilie bekommen Sie sofort eine große Geldsumme. Den Verkaufserlös können Sie in eine altersgerechte, neue Immobilie investieren, die zu Ihren veränderten Wohnbedürfnissen passt und sich damit vielleicht schon lang gehegte Wünsche erfüllen.
Außerdem verkaufen Sie damit auch alle Pflichten. Hinzu kommt, dass sich Geldbeträge wesentlich unkomplizierter als Immobilien vererben lassen. Allerdings fällt es vielen Menschen schwer, sich endgültig vom geliebten eigenen Heim zu trennen.

Viele Eltern erhoffen sich schließlich, dass später einmal die eigenen Kinder in die Immobilie einziehen. Besteht diese Möglichkeit, ist eine Vermietung in der Zwischenzeit eventuell die bessere Option.
Vermieten
Durch die Vermietung Ihrer Immobilie können Sie sich mitunter die monatliche Rente wesentlich aufbessern. Zudem bleibt die Immobilie in Ihrem Besitz und kann so später an Ihre Kinder gehen. Doch mit dem Besitz gehen auch einige Pflichten einher. Als Vermieter sind Sie für die Instandhaltung der Immobilie zuständig. Damit können sich die Einnahmen aus der Vermietung mitunter reichlich schmälern.

Eine Vermietung sollte daher – genau wie ein Verkauf – gut durchdacht sein. Beides ist zeitaufwendig und sollte im Idealfall in die Hände eines Profis gelegt werden. Entscheiden Sie sich für den Verkauf oder die Vermietung mit Makler, kann dieser sich außerdem direkt auf die Suche nach einem neuen Zuhause für Sie machen. Oftmals haben Makler bereits passende Miet- oder Kaufobjekte in Ihrer Datenbank und können so für einen reibungslosen Übergang vom alten ins neue Heim sorgen.
Was passt zu meiner Lebenssituation?
Sie beginnen einen neuen Lebensabschnitt und wollen sich über Ihre Optionen informieren – bei Garcia & Co Immobilien haben in über 20 Jahren effektive Grundlagen geschaffen, die sich flexibel an Ihre Vorstellungen vom Leben im neuen – oder alten – Zuhause anpassen können

Unser Netzwerk an ausgesuchten Experten im Bereich Steuern, Recht, Finanzen, Gutachten usw. steht Ihnen jederzeit zur Verfügung, um weitere wichtige Fragen zu klären und die bestmögliche Lösung zu finden.

Egal, ob Sie sich für Verkauf, Vermietung oder den altersgerechten Umbau entscheiden, wir unterstützen Sie dabei, bedarfsorientierte Lösungen zu finden. Sprechen Sie uns einfach an, wir beraten Sie gerne bei einem unverbindlichen Erstgespräch!

Die weiteren Teile der Ratgeber-Serie „Wohnen im Alter“:
Teil 2: Eigentum mit Betreuung
Teil 3: Erben und Vererben

(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Marvin Tröster - Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Marvin Tröster
Auszubildender Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung
Meine Ausbildung bei ontavio

Hallo, mein Name ist Marvin, ich bin 21 Jahre alt, komme aus dem schönen Kirchhundem und mache seit dem 01. August 2020 eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung bei ontavio.

Nachdem ich Anfang 2018 mein Abitur a...

#weiterlesen
Pia Clemens - Auszubildende
Pia Clemens
Auszubildende
#Gesundheitsmanagement?

Bei uns in der Sparkasse gibt es verschiedene Arbeitskreise, dazu gehört auch unser Gesundheitsmanagement.😊

Unser Gesundheitsmanagement versorgt uns mit Gesundheitstipps und bietet uns verschiedene Angebote wie z.B. Sportkurse, Bestell...

#weiterlesen
Aneta Alijaj - Auszubildende Industriekauffrau
Aneta Alijaj
Auszubildende Industriekauffrau
#Azubileben - Was ist jetzt anders?

Hallo Leute 😀bestimmt stellen sich viele die Fragen: Wie läuft das Azubileben ab ❓ Was verändert sich❓

Ich bin jetzt schon ein paar Monate im ,,Arbeitsleben'' drin. Es ändert sich so einiges und man selbst än...

#weiterlesen

Bildergalerie: Wenn das Haus zu groß ist: Kleiner setzen oder wohnen bleiben?