Nachrichten Politik
Wenden, 20. Oktober 2017

AsF Wenden sowie AG Migration und Vielfalt bewerben sich

Zwei SPD-Arbeitsgruppen im Kreis Olpe für den Dröscher-Preis nominiert

SPD-Arbeitsgruppen bewerben sich um Wilhelm-Dröscher-Preis
Kreis Olpe. Gleich zwei Arbeitsgruppen der SPD im Kreis Olpe wurden von der Bundespartei für den Wilhelm-Dröscher-Preis nominiert: Die AsF Wenden bewarb sich mit ihrem Projekt „Baby-Begleitbuch und Babyempfang“, die AG Migration und Vielfalt auf Kreisebene mit dem Projekt „Café internationale“.

Bereits im Frühjahr hatten beide Gruppen sich um den Preis beworben, der nach dem verstorbenen ehemaligen Schatzmeister und Landtagsabgeordneten Wilhelm Dröscher benannt ist. Der Preis hält das Wirken Dröschers und sein politisches Anliegen in der SPD lebendig. Die vielfältigen Aktionen sollen nicht im Verborgenen bleiben, sondern einer breiten Öffentlichkeit vorgestellt werden und zum Nachahmen anregen, um bürgernahe Politik vor Ort zu entwickeln und auszubauen.
Die Vorsitzende der AsF Wenden, Hildegund Hennrichs.
„Wir sind gestartet mit dem Anliegen, junge Eltern dabei zu unterstützen, von Beginn an die gesunde Entwicklung ihrer Kinder zu fördern“, erklärt die Vorsitzende der AsF Wenden, Hildegund Hennrichs. „So entstand nach und nach unser Baby-Begleitbuch als Ratgeber mit Informationen über Kindertreffs, Frühe Hilfen, Therapeuten, Notfallnummern, kurz mit Kontaktdaten und Anlaufstellen, das wir jungen Familien zur Geburt überreichen“, ergänzt die Vorsitzende der SPD‑Wenden, Jutta Hecken-Defeld.

Darüber hinaus lädt die AsF bereits seit sieben Jahren zum Babyempfang in der Gemeinde Wenden ein. Neben einem gesunden Frühstück erhalten die Besucher gezielte Informationen an den Ständen von Vereinen und Institutionen, die ein Angebot für Kinder in Wenden und Umgebung bereithalten. Die Veranstaltung findet inzwischen auch guten Anklang bei Flüchtlingsfamilien und leistet damit einen Beitrag zur Integration.
(LP)

Bildergalerie: Zwei SPD-Arbeitsgruppen im Kreis Olpe für den Dröscher-Preis nominiert