Nachrichten Politik
Wenden, 22. Februar 2018

Auf Film folgen Print- und Onlineprodukt

Neue Imagebroschüre für das Wendener Land

Nicole Williams (links) und Bürgermeister Bernd Clemens freuen sich über die neue Imagebroschüre für die Gemeinde Wenden.
Nicole Williams (links) und Bürgermeister Bernd Clemens freuen sich über die neue Imagebroschüre für die Gemeinde Wenden.
Foto: Gemeinde Wenden
Wenden. Nachdem im vergangenen Jahr der Imagefilm der Gemeinde Wenden erschienen ist und sich seitdem großer Beliebtheit erfreut, lädt seit Mittwoch, 21. Februar, die neue Imagebroschüre zuerst als Printprodukt und in Kürze auch online zu einer fröhlich bunten Reise durch das Wendsche ein.

Anders als bei den früheren Publikationen wurde im neuen Heft bewusst auf ein Dienstleistungs- und Adressverzeichnis verzichtet und stattdessen ein besonderer Wert auf „wendige“ Texte und ansprechende Bilder gelegt.

„In Wenden zu leben und zu arbeiten soll immer bedeuten, sich in der Wendschen Gemeinschaft wohl zu fühlen, zu feiern und zusammen kleine wie große Dinge zu bewegen. Und wer etwas zum Guten wenden will, ist in Wenden immer gut aufgehoben. Wendig zu sein ist auch eine gute Wendener Eigenschaft!“, betont Bürgermeister Bernd Clemens in seinem Grußwort. Kreative Wortspiele Da sich mit dem Wort „Wenden" vielerlei verschiedene Begriffe bilden lassen, hält die Broschüre auch einige Definitionen davon parat. Und dies, um aufzuzeigen, dass Wenden vieles durch und durch Positives, Schönes, Ursprüngliches und Innovatives biete, über das es sich zu berichten lohnt: „Zum Guten WENDEN, einmal WENDEN bitte, Wissen anWENDEN, einander zuWENDEN oder Dopamin verschWENDEN“ – so heißen nur einige der insgesamt 14 Kapitel der neuen Imagebroschüre.

Auf insgesamt 46 Seiten wird das Wendener Land mit all seinen Facetten vorgestellt. Von der Geschichte der Gemeinde über die Infrastruktur, das traditionsreiche, auch quirlige Vereinsleben und die schon sprichwörtliche Wendsche Feierlust bis zum modernen Gewerbestandort reicht das Spektrum der Publikation. Aussagekräftige Bilder „Unsere neue Imagebroschüre soll in erster Linie ein schönes Heft über die Gemeinde Wenden sein, das man zum Lesen und Blättern gerne in die Hand nimmt“, sagt Bürgermeister Bernd Clemens. Häufig werde die Verwaltung nach Mitbringseln oder kleinen Präsenten gefragt, die man Freunden oder Geschäftspartnern, die nicht im Wendschen wohnen, an die Hand geben könne um die Heimat vorzustellen. „Und genau deshalb haben wir auch bewusst auf einen Service- und Dienstleistungsteil mit Ansprechpartnern oder Kontaktdaten verzichtet und umso mehr unser Augenmerk auf ansprechende Texte und aussagekräftige Bilder gelegt “, so Clemens weiter.

Die für Text und Konzeption zuständige neue Mitarbeiterin der Gemeinde, Nicole Williams, begründet das besondere Aufgreifen des Gemeindenamens Wenden damit, dass aus dem gebräuchlichen Begriff „Bitte wenden“ nun eine positive Namensfindung erfolgt. Bei Unternehmen und im Rathaus erhältlich Die Broschüre ist eine Einladung an alle, die interessiert sind an dieser ganz speziellen Gemeinde im Sauerland. Weil wenden auch bedeutet, den Dreh rauszuhaben. Die Imagebroschüre ist ab sofort im Rathaus und bei zahlreichen Unternehmen erhältlich.
(LP)

Bildergalerie: Neue Imagebroschüre für das Wendener Land