Nachrichten Politik
Wenden, 28. November 2017

Ehrungen in Düsseldorf zum Tag des Ehrenamtes

Justizstaatssekretär Wedel zeichnet Wendener Armin Niederschlag aus

Justizstaatssekretär Dirk Wedel dankt Armin Niederschlag (rechts) für sein ehrenamtliches Engagement.
Justizstaatssekretär Dirk Wedel dankt Armin Niederschlag (rechts) für sein ehrenamtliches Engagement.
Foto: Justiz NRW
Wenden/Düsseldorf. Justizstaatssekretär Dirk Wedel hat in Düsseldorf anlässlich des „Tag des Ehrenamtes“ 21 ehrenamtlich in der Justiz des Landes Nordrhein-Westfalen tätige Bürger ausgezeichnet, darunter auch Armin Niederschlag aus Wenden.

Armin Niederschlag ist seit Jahrzehnten im Bereich der Justiz ehrenamtlich tätig. Er engagiert sich seit nunmehr 30 Jahren im Schiedsamt. Für diese Verdienste wurde der 74-Jährige auch schon innerhalb der Gemeinde Wenden ausgezeichnet. Daneben ist Armin Niederschlag als ehrenamtlicher Betreuer für seine hinsichtlich ihrer geistigen Fähigkeiten sehr eingeschränkte Tochter bestellt. Bindeglied einer Gesellschaft Justizstaatssekretär Dirk Wedel erklärte anlässlich der Feierstunde in Düsseldorf: „Wenn Menschen in ihrer Freizeit als Schöffen bei der Rechtsprechung mitwirken, als Schiedsleute Streitigkeiten rund um den Gartenzaun schlichten oder bei unseren Basiskursen für junge Flüchtlinge helfen, zeigt das, wie groß das gesellschaftliche Engagement in Nordrhein-Westfalen ist. Ohne dieses Ehrenamt würde vieles nicht funktionieren. Menschen, die sich für andere Menschen engagieren, sind das Bindeglied einer Gesellschaft, der viele vorwerfen, dass jeder nur an sich denke.“
(LP)

Bildergalerie: Justizstaatssekretär Wedel zeichnet Wendener Armin Niederschlag aus