Nachrichten Politik
Olpe, Olpe, 3. September 2016

Crone übernimmt Schirmherrschaft für Mehrgenerationenhaus

„Wichtige Anlaufstellen und Begegnungspunkte“

Petra Crone.
Petra Crone.
Foto: Sven Prillwitz
Die Nachfrage nach Mehrgenerationenhäusern ist laut Petra Crone (SPD) nach wie vor sehr hoch. Das belege die hohe Zahl von Interessenten für einen Bundeszuschuss, erklärt die heimische Bundestagsabgeordnete. 441 bereits bestehende Mehrgenerationenhäuser sind zur Antragstellung aufgerufen, darunter auch das DRK-Mehrgenerationenhaus in Olpe und das AWO-Mehrgenerationenhaus in Lüdenscheid.

„Die Mehrgenerationenhäuser sind wichtige Anlaufstellen und Begegnungsorte für alle Generationen und Menschen jeder Herkunft. Auch als Knotenpunkte für bürgerschaftliches Engagement konnten sie sich etablieren“, sagt Crone. Unter den 136 Neubewerbungen, die das Familienministerium erreicht hätten, seien 98 als förderwürdig eingestuft worden. Im Anschluss an die Haushaltsberatungen des Bundestages sollen diejenigen Träger sich konkret um einen Zuschuss bewerben können, die neu aus den Interessenbekundungen ausgewählt wurden.

„Wir brauchen flächendeckend Anlaufstellen für alle Generationen, in der soziale und passgenau auf die Region abgestimmte Angebote gemacht werden. Die SPD-Bundestagsfraktion hat frühzeitig das Potenzial der Mehrgenerationenhäuser für die Kommunen erkannt und sich mit Erfolg für ein Anschlussprogramm eingesetzt. Für das Mehrgenerationenhaus in Olpe habe ich mit Freude die Schirmherrschaft übernommen“, so Crone.

Die Bundestagsabgeordnete kündigt an, sich „weiterhin für den Erhalt unserer Mehrgenerationenhäuser einsetzen und die Familienministerin im weiteren Verfahren und den anstehenden Haushaltsberatungen unterstützen“. (LP)

Bildergalerie: „Wichtige Anlaufstellen und Begegnungspunkte“