Nachrichten Politik
Olpe, 08. Juli 2017

Fernbus-Haltestelle

Stadt Olpe wartet auf „Flixbus“-Signal

Am Busbahnhof in Olpe sollen nach dem Willen der Stadt bald auch Fernbusse halten.
Am Busbahnhof in Olpe sollen nach dem Willen der Stadt bald auch Fernbusse halten.
Foto: Sven Prillwitz
Olpe. Warten auf ein Zeichen aus München: Die Stadt Olpe hofft weiter darauf, als Haltepunkt in das bundesweite Streckennetz von „Flixbus“ aufgenommen zu werden. Die Pressestelle des Fernbus-Unternehmens erklärt allerdings auf Nachfrage, dass es für das Vorhaben aktuell „leider keine Neuigkeiten und keinen Zeitrahmen“ gebe.

Vor knapp einem Jahr hatte „Flixbus“ das erste Halbjahr 2017 als „sehr gut vorstellbaren“ Zeitraum bezeichnet, um die Kreisstadt in das Streckennetz zu integrieren. Laut Winfried Quast, Leiter des Bauordnungs- und Planungsamtes der Stadt Olpe, waren die Verhandlungen zwischen der Kommune und dem Unternehmen zwischenzeitlich auch schon weit fortgeschritten. Dann hätten sich bei „Flixbus“ jedoch die Zuständigkeiten für Olpe geändert. Der letzte Kontakt zu dem Fernbus-Unternehmen datiere vom 18. März; seitdem befinde sich die Stadt in der Warteschleife, so Quast.

Fest steht aber: Eine Fernbus-Haltestelle „würde der Stadt Olpe sehr gut zu Gesicht stehen“, und entsprechenden Bedarf an dieser Reisemöglichkeit gebe es in der Region auch, sagt Quast. Daher werde die Verwaltung eine für eine Haltestelle im Bereich des Busbahnhofs vorgesehene Fläche auch weiterhin für „Flixbus“ freihalten. Überzeugender Haltestellen-Standort Der Standort habe das Unternehmen bei den damaligen Gesprächen jedenfalls überzeugt. „Entsprechende Planunterlagen und Luftbilder liegen ,Flixbus´ vor, die waren auch begeistert“, sagt Quast. Auch weil der Busbahnhof ein für Fernbusse wichtiges Kriterium erfülle: Die Haltestelle am Busbahnhof ist nah an einer Autobahn-Anschlussstelle gelegen und somit schnell erreichbar.

Zweimal pro Tag hätte die Station Olpe angefahren werden sollen, so die damaligen Überlegungen laut Quast. „Wir standen schon Gewehr bei Fuß, aber dann wurde gesagt, dass zum damaligen Zeitpunkt die Taktung (des Fahrplans, Anm. d. Red.) noch nicht so war, dass man Olpe dazwischenschieben könnte“, erinnert sich der Leiter des Bauamts.

Olpes Bürgermeister Peter Weber gibt sich mit Blick auf die Bedingungen, die Olpe für das Fernbus-Unternehmen zu bieten hat, optimistisch im Warten auf eine Antwort aus München. „Wir haben eine gute Lösung, die passen würde und für Olpe und die Region gut wäre. Der Ball liegt bei ,Flixbus´“, so Weber.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Stadt Olpe wartet auf „Flixbus“-Signal