Nachrichten Politik
Olpe, 15. März 2019

Nachhaltiges Umsteuern notwendig

Olper Piraten begrüßen Schüler-Demos für Klimaschutz

Willi Hempelmann von den Piraten in Olpe.
Willi Hempelmann von den Piraten in Olpe.
Foto: Christine Schmidt
Olpe. Die Olper Piraten begrüßen die Freitags-Aktionen von Schülern für den Klimaschutz. Das macht der Sprecher der Olper Piraten, im Zusammenhang mit den am Freitag, 15. März, auch im Kreis geplanten Demos deutlich.

Willi Hempelmann schreibt: „Mit plakativen Aussagen wie „Wir sind laut, weil ihr unsere Zukunft klaut“ und „There is no Planet B“ machen junge Leute weltweit auf ihr Anliegen aufmerksam, dass untätige Erwachsene und Politiker ihre Zukunft auf diesem Planeten gefährden.

Ihnen ist durch den Einsatz von Greta Thunberg bewusst geworden, dass Sonntagsreden von Klimaschutz und Kohleausstieg nicht mit der Wirklichkeit übereinstimmen. Ein „Weiter so“ ist für die Menschheit mehr und mehr eine Existenzfrage, denn unser Klima ist aus den Fugen geraten.“Kommune kann energieautark werden„Man kann auch in Olpe etwas tun“, so Hempelmann weiter. „Mit den Energieträgern Geothermie und Photovoltaik in Verbindung mit intelligenter Speichertechnologie kann nach den Vorschlägen der Piraten nahezu jede Kommune nachhaltig energieautark werden. Im Herbst 2018 machten die Olper Piraten eine Reihe von Vorschlägen, wie das praktisch umgesetzt werden kann.

Sichere Versorgung mit bezahlbarer, nachhaltiger Energie ohne Abhängigkeit von saudischen und russischen Öl- und Gaslieferungen und hohe Lebensqualität durch serviceorientierte, technische Infrastruktur sichert die Zukunft unserer Kinder und Enkel in der Region. Wenn dies glaubhaft umgesetzt wird, gehen Schüler sicher gerne Freitag wieder zum Unterricht.“
(LP)

Bildergalerie: Olper Piraten begrüßen Schüler-Demos für Klimaschutz