Nachrichten Politik
Olpe, Olpe, 23. Juni 2016

Flüchtlingszahlen: Olpe überm Soll

Neue Parkzeitregelung für „P 6“

Begrenzte Parkzeit an der Winterbergstraße/Schützenstraße
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Das neue Rathaus stand im Mittelpunkt der Sitzung, zu der die Stadtverordneten am Mittwochnachmittag, 22. Juni, zusammengekommen waren. Die Themen Parkzeitbegrenzung auf dem Parkplatz P 6 (Winterbergstraße/Schützenstraße) und ein Überblick über die aktuelle Asylsituation in der Kreisstadt standen ebenfalls auf der Tagesordnung.

Auf dem Parkplatz P 6 (Winterbergstraße/Schützenstraße) soll die Parkzeit auf zwei Stunden begrenzt werden. Damit will die Verwaltung einem Vorschlag der IG Oberstadt folgen. Es gebe, so Bürgermeister Peter keinen Grund, der gegen das Anliegen der Einzelhändler spräche. Die neue Parkzeitregelung soll am 1. September gelten.

Seit dieser Woche werden den Kommunen wieder Flüchtlinge und Asylbewerber zugewiesen. Darauf wies Bürgermeister Peter Weber in der Ratssitzung hin. Olpe liege jedoch deutlich über dem Soll. Anfang des Jahres waren es 125 Personen über dem Soll, im Juli werden es mindestens 85 sein. Bei Vollbelegung stünden derzeit 180 freie Plätze zur Verfügung, so Weber weiter. 180 Personen in Zentralunterkunft In der Landeseinrichtung zur Unterbringung von Flüchtlingen hielten sich derzeit etwa 180 Personen auf. Die Verweildauer betrage bis zu sechs Monaten. Das Land wolle den Betrieb der Einrichtung ausschreiben. Das DRK habe sich wieder beworben. Zudem soll in Richtung Wohngebiet ein Zaun errichtet werden.
Ein Artikel von Rüdiger Kahlke

Bildergalerie: Neue Parkzeitregelung für „P 6“