Nachrichten Politik
Olpe, 13. März 2018

Wegen Fahr-/Lenkzeiten

Flixbus streicht Olpe als Haltestelle für Nord-Süd-Verbindung

Die Verwaltung will sich auch zukünftig dafür einsetzen, dass Olpe als Haltepunkt für weitere Flixbus-Routen vorgesehen wird.
Die Verwaltung will sich auch zukünftig dafür einsetzen, dass Olpe als Haltepunkt für weitere Flixbus-Routen vorgesehen wird.
Foto: Sven Prillwitz
Olpe. Auf die große Freude, Haltepunkt für gleich zwei Routen zu werden, folgte jetzt ein Dämpfer: Anders als noch in der vergangenen Woche angekündigt, nimmt Flixbus Olpe zunächst nicht in die „Nord-Süd-Verbindung“ Bochum – Linz (Österreich) auf. Das hat das Fernbus-Unternehmen mit Sitz in München der Verwaltung am Montag, 9. März, mitgeteilt.

„Da es mit der zweiten Linie jedoch hinsichtlich der erlaubten Fahr-/Lenkzeiten zu knapp würde, und wir uns hier natürlich streng an sämtliche gesetzliche Vorgaben halten, mussten wir die Anbindung Olpes auf dieser zweiten Linie zum jetzigen Zeitpunkt zunächst nochmal revidieren bzw. hintenanstellen“, heißt es in dem Schreiben von Flixbus, aus dem die Stadt in einer eigenen, am Dienstag herausgegebenen Pressemitteilung zitiert. Eigentlich hätte die Kreisstadt auf dieser Route, die auch über Frankfurt am Main und München führt, täglich angefahren werden sollen (LokalPlus berichtete). 

Weil Flixbus aber „stets auf die Nachfrage in den Regionen“ reagiere, gibt sich die Stadt optimistisch, zukünftig als Haltestelle für die Strecke von Bochum nach Linz  infrage zu kommen. Das habe auch das Fernbus-Unternehmen in dem Schreiben deutlich gemacht: Wenn andere Haltepunkte auf der Route „weniger lukrativ“ sein sollten und sich Lenkzeiten durch Änderungen der Strecke anpassen ließen, sei Olpe als neuer Zu- und Ausstieg „durchaus realistisch“. Stadt will mit Unternehmen in Kontakt bleiben Winfried Quast zeigte sich ob der Nachricht aus München enttäuscht. Der Leiter des Bauordnungs- und Planungsamts hatte die Verhandlungen mit dem Fernbus-Unternehmen geführt und sich vor allem um die Aufnahme Olpes in die Nord-Süd-Verbindung von Flixbus bemüht. 

„Die Tür ist aber noch nicht geschlossen“, sagt Quast. Sollte die Strecke Berlin – Duisburg, auf der ab dem 26. April sowohl Olpe als auch Altenhundem an vier Tagen pro Woche angefahren werden, gut angenommen werden, könne das ein Argument sein, Flixbus vom Standort Olpe zu überzeugen. Bürgermeister Peter Weber kündigte an, weiter mit dem Münchener Unternehmen in Kontakt bleiben zu wollen.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Flixbus streicht Olpe als Haltestelle für Nord-Süd-Verbindung