Nachrichten Politik
Olpe, 20. April 2018

In der Olper Innenstadt

Diskussionen mit rechtsextremer Partei vor Friedensspaziergang

Der Friedensspaziergang begann auf dem Marktplatz und führte an der Martinuskirche vorbei zum Kurkölner Platz und über die Martinstraße.
Der Friedensspaziergang begann auf dem Marktplatz und führte an der Martinuskirche vorbei zum Kurkölner Platz und über die Martinstraße.
Foto: Jonathan Baer
Olpe. In Olpe sind am Donnerstagabend, 19. April, rund 80 Bürger bei einem Friedensspaziergang mitgelaufen. Sie wollten damit ein Zeichen für ein friedliches und respektvolles Miteinander setzen. Kurz bevor es losgehen sollte, erschienen Mitglieder der rechtsextremen Partei „Der Dritte Weg“ auf dem Marktplatz.
Die fünf Männer um Wortführer Julian Bender verteilten Flyer mit ihren politischen Ansichten und fingen an, mit Bürgern zu diskutieren. Schwester Katharina Hartleib von den Franziskanerinnen ging auf sie zu und bot ihnen eine Kerze an. Das Quintett lehnte ab und folgte auch nicht der Einladung, mitzulaufen. Hans Nenne vom Verein „Willkommen in Olpe“ zeigte sich unbeeindruckt vom Auftritt der Rechtsextremen: „Die wollten ein bisschen stören, ein bisschen Aufmerksamkeit, die wollten in die Medien. Ansonsten war das albern.“
Der Grünen-Kreisvorsitzende Fred-Josef Hansen und Schwester Katharina Hartleib von den Franziskanerinnen im Gespräch mit dem "Dritten Weg" um Julian Bender (Mitte, grünes Oberteil).
Der einstündige Friedensspaziergang durch die Innenstadt, organisiert von „Willkommen in Olpe“ und den Franziskanerinnen, verlief dann ohne weitere Vorkommnisse. „Willkommen in Olpe“ zog eine positive Bilanz. „Olpe ist eine friedliche Stadt, die jeden, der auch mit friedlichen und guten Absichten kommt, willkommen heißen will“, so Walter Kuckertz, Vereinsvorsitzender. Fremdenfeindlichen Gruppierungen wie dem „Dritten Weg“ müsse eine Willkommenskultur entgegengesetzt werden. 

Den Verein „Willkommen in Olpe“ gibt es seit drei Jahren. Er hat sich zum Ziel gesetzt, Neuankömmlingen in Olpe bei der ersten Orientierung zu helfen, zum Beispiel bei Fragen zu Kindergärten, Schulen, Behördengängen oder Sprachkursen.
Ein Artikel von Jonathan Baer

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Ab 08/2021 NEU – Fachkraft für Lagerlogistik

Nächstes Jahr bilden wir das Erste Mal eine Fachkraft für Lagerlogistik aus – eine vielversprechende, neue Herausforderung sowohl für unseren zukünftigen Auszubildenden, als auch für uns! 🚀

 

Was s...

#weiterlesen
Andrea Zens
Ausbildungsbeauftragte
Willkommen bei der Raiffeisen Sauer-Siegerland eG

Auch wir von der Raiffeisen Sauer-Siegerland eG durften am Montag den 03.08.2020 unsere neuen Auszubildenden begrüßen.

Dieses Jahr starten sie in den Niederlassungen Attendorn, Drolshagen, Olpe und Rothemühle in den B...

#weiterlesen
Lars Reineke - kfm. Azubi
Lars Reineke
kfm. Azubi
Der Nachwuchs ist da!

Auch wir durften am Montag zwei junge Frauen und sechs junge Männer begrüßen. Damit haben wir die Ausbildungsquote im Vergleich zum Vorjahr noch einmal erhöht!! 🤩💪 Insgesamt sind wir jetzt 17 Azubis im Hufnagel-Team. 😊
#weiterlesen

Bildergalerie: Diskussionen mit rechtsextremer Partei vor Friedensspaziergang