Nachrichten Politik
Olpe, 29. Juli 2020

„Ruinen in zentraler Lage“

Brandstiftungen in Olpe: Grüne sehen Stadt in der Verantwortung

Die Aula ist seit dem Brand am Montagmorgen eine Ruine.
Die Aula ist seit dem Brand am Montagmorgen eine Ruine.
Foto: Wolfgang Schneider
Olpe. Nach den wiederholten mutmaßlichen Brandstiftungen in der ehemaligen Realschule und im alten Bahnhof in Olpe nehmen die Grünen Stellung zu der Situation im Umfeld der beiden Gebäude. Sie beklagen eine bauliche und soziale Verwahrlosung des Bahnhofsbereichs. In ihrer Pressemitteilung schreiben sie:

„Zum wiederholten Male ist es in der Mitte von Olpe zu einer mutmaßlichen Brandstiftung gekommen. Die Verantwortung für diese Gebäude liegt bei der Stadt. Für den Bahnhof besteht auch nach Jahren noch kein Konzept, ob und wie das Gebäude genutzt werden soll oder ob der Abriss droht.

Dabei gibt es einen klaren Ratsbeschluss, dass das Bahnhofsgebäude zu erhalten ist. Die Stadt tut zu wenig für die Erhaltung und Sicherung des Gebäudes und gibt es so Verwahrlosung preis.
Kostenschätzung auf 2,6 Mio. Euro gestiegenMit den Gebäuden der alten Realschule verhält es sich ähnlich. Zwar ist hier klar, dass die Gebäude abgerissen werden sollen, allerdings fehlt der Stadt auch hier das Konzept. Es gibt nicht einmal ein gesichertes Gutachten darüber, was ein Abriss aufgrund der möglichen Schadstoffbelastungen kosten würde.

Klar ist, dass die zunächst kalkulierten Abrisskosten von 600.000 € einer neuerlichen Schätzung von 2,6 Millionen Euro weichen mussten, da das Gebäude stark PCB-belastet ist. Die Realschule stand - für jeden Bürger offensichtlich, der den Fußweg entlang der Bigge nahm - seit der Schließung- verwahrlost herum. Jetzt steht mitten in der Stadt eine Brandruine.
Auch der alte Bahnhof in Olpe war in der Vergangenheit das Ziel von Brandstiftern.
Auch auf die leerstehenden Fabrikgebäude entlang der Finkenstraße hat der Vandalismus vor kurzem übergegriffen. Olpe droht in zentraler Lage zu Ruinen zu werden. Der erneute Brand in der Realschule kann niemanden überrascht haben. Wie lange wird es dauern, bis erneut ein Brand ausbricht und Gefahr für Leib und Leben von Feuerwehr und Anwohnern entsteht?Alptraum für Bürger drohtDie einst visionären Aussichten auf einen neuen Innenstadtbereich von der Finkenstraße bis zum Freizeitbad drohen derzeit eher zu einem Alptraum für alle Bürger zu werden. Wir fordern die Stadt auf, umgehend für eine ausreichende Sicherung der betreffenden Gebäude zu sorgen. Für den Abriss der Realschule muss ein klares zeitliches und finanzielles Konzept vorgelegt werden.

Gleiches gilt für den absehbaren Abriss des Rathausgebäudes. Hier wurden bisher noch keine belastbaren Zahlen vorgelegt. Erst in Kenntnis dieser finanziellen Belastungen darf und kann der Stadtrat über die Kosten für die Bebauung des Bahnhofsgeländes mit dem neuen Rathaus entscheiden.“
(LP)

Ausbildung in Olpe und Umgebung


Maximilian Ellinger - Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Maximilian Ellinger
Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Der Ausbildungsbezirk stellt sich vor

Hallo zusammen 🙂

Nachdem ihr bereits viel von und über unsere Steuer- bzw. Finanzanwärter erfahren habt, wollen auch wir uns vorstellen. Wir sind das Ausbildungsteam des Finanzamts Olpe! 🏢 Eine junge, freundliche und ...

#weiterlesen
Maximilian Stracke - Personalabteilung
Maximilian Stracke
Personalabteilung
#Videochallenge: Unsere letzte Klappe - fürs Erste ;-)

Hallo Zusammen 🤗

nachdem unsere Azubis in den letzten Wochen vieles über sich erzählt haben, freuen wir uns, auch ein paar Worte über uns zu sagen. Vorerst aber ein großes Lob an unsere Azubis! Es hat uns viel Freude be...

#weiterlesen
Panagiotis Papadopoulos - Azubi Industriekaufmann
Panagiotis Papadopoulos
Azubi Industriekaufmann
Neues Gesicht für das #Ausbildung-Team!

Hallo zusammen,

 

Ich bin Panagiotis Papadopoulos, einfacher ausgedrückt Pano, bin 19 Jahre alt und befinde mich fast im zweiten Lehrjahr meiner Ausbildung zum Industriekaufmann hier bei der 🟧LEWA Attendorn! 😁

#weiterlesen

Bildergalerie: Brandstiftungen in Olpe: Grüne sehen Stadt in der Verantwortung