Nachrichten Politik
Lennestadt, 20. Februar 2018

Thema „Wigey“: Stadtverwaltung lädt zur Versammlung

Anhand dieser Skizze wurden bereits im Mai 2017 die städtischen Überlegungen für neue Park- und Wohnflächen im Wigey erläutert.
Anhand dieser Skizze wurden bereits im Mai 2017 die städtischen Überlegungen für neue Park- und Wohnflächen im Wigey erläutert.
Foto: Sven Prillwitz
Altenhundem. Zu einer Bürgerversammlung mit dem Thema „Wigey“ lädt die Stadtverwaltung alle interessierten Bürger für Mittwoch, 28. Februar, um 19.30 Uhr in das Rathaus, Ratssaal 1, ein. Hintergrund der Versammlung ist die Änderung des Bebauungsplanes „Wigey“.

Es wird beabsichtigt, die Voraussetzung für eine Kombination aus zentrumsnahen Wohnen (circa 30 bis 40 Wohneinheiten) und eine Erweiterung der Stellplätze (Parkhaus) zu schaffen. Ein privater Investor möchte sich hier engagieren.

Zwischen der B236 und der Wigeystraße befinden sich aktuell zwei Parkflächen, die durch einen Fußweg voneinander getrennt sind. Auf beiden Parkplätzen könnte je eine weitere Ebene mit Pkw-Stellflächen aufgesetzt werden. Darüber ist die Errichtung von Wohnungen in Etagenbauweise möglich. Bau einer Brücke im Gespräch Als maximale Bauhöhe für die Gebäude sind derzeit 20 bzw. 15 Meter vorgesehen. Eine Bedingung für die beiden Gebäude wäre ein ansprechendes architektonisches Äußeres und heller, freundlicher Parkraum. Eine Brücke, die über den Fußweg führt, könnte beide Immobilien zudem miteinander verbinden.
(LP)

Bildergalerie: Thema „Wigey“: Stadtverwaltung lädt zur Versammlung