Nachrichten Politik
Lennestadt, 24. Oktober 2017

Bürgerbeteiligung am 2. November

Erweiterung des Elspe Festivals geplant

Das Elspe Festival zählt vor allem wegen der Karl-May-Spiele zu den europaweit größten und bestbesuchten Showparks.
Das Elspe Festival zählt vor allem wegen der Karl-May-Spiele zu den europaweit größten und bestbesuchten Showparks.
Foto: Nils Dinkel
Elspe. Das Elspe Festival möchte sein Gelände erweitern, die Stadt Lennestadt möchte das ermöglichen. Vorab kommt es aber zu einer Bürgerbeteiligung: Am Donnerstag, 2. November, sollen der Öffentlichkeit ab 18 Uhr in der Schützenhalle Elspe entsprechende Planungen zur Änderung des Flächennutzungsplans vorgestellt werden.

Geplant ist die Errichtung weiterer saisonal genutzter Wohnunterkünfte für Bedienstete, Angestellte und Schauspieler des Festival- und Showparks inklusive dazugehöriger Versorgungseinrichtungen wie Waschküche und Geräteräume. Auch der Bau einer weiteren Reithalle ist vorgesehen. Damit soll der Bedarf des Elspe Festivals langfristig gedeckt werden. Das geht aus einer Pressemitteilung hervor, die die Stadt am Dienstag, 24. Oktober, veröffentlicht hat. Die Kommune möchte die bauliche Entwicklung des Festivalgeländes planungsrechtlich steuern und städtebaulich ordnen – und dem Elspe Festival eine „gewisse bauliche Erweiterung“ gestatten, heißt es weiter.

Für die angedachte Erweiterung kommt nach Angaben der Stadt eine Fläche infrage, die allerdings bislang freigehalten wurde für eine landwirtschaftliche Nutzung. Auf dem derzeit genutzten Areal des Elspe Festivals stünden dagegen keine Flächen für die angedachte Erweiterung zur Verfügung.

Die Bürgerbeteiligung, zu der alle interessierten Einwohner eingeladen sind, läuft unter der Überschrift „32. Änderung des rechtswirksamen Flächennutzungsplanes im Bereich Elspe und Aufstellung des Bebauungsplanes Stadt Lennestadt Nr. 165 Elspe ,Festivalgelände´“.
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Erweiterung des Elspe Festivals geplant