Nachrichten Politik
Lennestadt, 08. September 2017

Zahlreiche Besucher in der Volksbankarena Sauerlandhalle Altenhundem

Deutschland, Autoland, Abgebrannt - CDU diskutiert mit Experten

Deutschland, Autoland, Abgebrannt - CDU diskutiert mit Experten
Foto: privat
Altenhundem. Deutschland, Autoland, Abgebrannt? Unter diesem Motto hatten die Seniorenunion Lennestadt sowie die CDU-Verbände Lennestadt und Kirchhundem in die Volksbankarena nach Altenhundem eingeladen.

Nach einer kurzen Begrüßung der etwa 100 Teilnehmer durch den Vorsitzenden der Seniorenunion, Doktor Herbert Stelling, nahmen die Referenten zum Thema Stellung: Bürgermeister Stefan Hundt, Felix Hensel (Präsident der IHK), Arndt G. Kirchhoff (Präsident der Metall- und Elektroindustrie NRW), Bundestagsabgeordneter Doktor Matthias Heider und Landtagsabgeordneter Jochen Ritter. Dieselmotor Die anschließende, angeregte Diskussion mit dem Auditorium wurde von Doktor Franz-Josef Lenze, Vorsitzender des CDU-Stadtverbandes Lennestadt moderiert. Zentrales Thema war aus naheliegenden Gründen der Dieselmotor.

Nach ausführlicher Debatte war man sich darüber einig, dass die technischen Voraussetzungen vorliegen, um auch Dieselmotoren technisch so auszulegen, dass die geforderten Grenzwerte eingehalten werden. Folglich kann es noch für Jahre Verbrennungsmotoren geben. Aufschlussreiche Veranstaltung Der Industriestandort Südwestfalen, stärkste Industrieregion in NRW, wird auch in Zukunft seine Stellung nicht nur behalten, sondern noch weiter ausbauen. Das „Feedback“ aus dem Auditorium zum Verlauf und dem Inhalt der Veranstaltung war „eine höchst interessante und aufschlussreiche Veranstaltung“.
(LP)

Bildergalerie: Deutschland, Autoland, Abgebrannt - CDU diskutiert mit Experten