Nachrichten Politik
Lennestadt, 23.09.2021

Kommunale Wirtschaftsgespräche

CDU-Fraktion Lennestadt besucht Firma brill + adloff in Kirchveischede

Die CDU-Fraktion Lennestadt hat jetzt die Firma brill+adloff in Kirchveischede besucht.
Die CDU-Fraktion Lennestadt hat jetzt die Firma brill+adloff in Kirchveischede besucht.
privat
Kirchveischede. Im Rahmen der kommunalen Wirtschaftsgespräche haben Mitglieder der Lennestädter CDU-Fraktion das kunststoffverarbeitende Unternehmen brill + adloff in Kirchveischede besucht.

Larissa Brill (kaufmännische Leiterin) und Matthias Böhne (Geschäftsleiter) gewährten den Besuchern, zu denen auch Bürgermeister Tobias Puspas und Beigeordneter Karsten Schürheck zählten, einen umfassenden Einblick in die Firmenwelt.

In einem zweistündigen Rundgang reisten die Besucher von der Firmenhistorie bis in die Zukunft. Larissa Brill, die den mittelständischen Familienbetrieb in vierter Generation führt, erinnerte an die Gründung des Unternehmens durch ihren Ur-Großvater Heinrich Brill im Jahre 1973.

Es begann in einer Autogarage...

„Alles begann mit einer kleinen Spritzgussmaschine in einer Autogarage, wo mein Urgroßvater Alternativen zum Forstbetrieb aufdeckte. Zwei Jahre später übernahmen mein Opa und Harald Adloff diese Maschinen. Die Garage gibt es noch, die Maschinen sind mittlerweile natürlich abgelöst.“


Heute zählt die Belegschaft mehr als 100 Beschäftigte, die Ausbildungsquote schwankt zwischen 5 und 10 Prozent.

Erweiterung im Gewerbegebiet Buchenseifen geplant

Im Jahre 2013 bezog das Unternehmen eine weitere große Produktionshalle auf der gegenüber liegenden Veischedeseite im neuen Gewerbegebiet Buchenseifen und erwarb dort zusätzliche Expansionsflächen, die zur Zeit als Holzumschlagsplatz für „Borkenkäferholz“ genutzt werden. Laut Matthias Böhne liegt die städtische Baugenehmigung für einen umfangreichen Erweiterungsbau für diesen Bereich inzwischen vor.

Noch in diesem Jahr soll die Baustraße im Gewerbegebiet Buchenseifen endgültig hergestellt werden. Der Fachausschuss beschloss im August die Ausschreibung für die 350 Meter lange Straße. Geplant ist eine 5,5 Meter breite Straße, talseitig wird ein 1,50 Meter breiter Gehweg, bergseitig ein 2,50 Meter breiter Park- und Mehrzweckstreifen angelegt. Die vorgesehene Bauzeit beträgt zehn bis zwölf Wochen.

(LP)

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Zwei LokalPlus-Reporter begleiten Attendorner Feuerwerk

Das Jahr 2022 ist für die Hansestadt Attendorn ein ganz besonderes Jahr. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wird das 800-jährige Stadtjubiläum🎉 von Januar bis Dezember gefeiert.

Corona😷 hatte schon dem geplante...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Vertrieb/ Marketing
Irem Caliskan
Vertrieb/ Marketing
#WerkzeugmechanikerIn- Wie läuft es bis jetzt?

Hallo zusammen,

wir sind Luis und Janek und sind seit dem 01. September 2020 bei #HEINRICHS in der Ausbildung zum #Werkzeugmechaniker.✌ Zum Start der Ausbildung wurden uns auf der LEWA im Grundlehrgang die Grundkenntnisse, wie z.B. Feilen, B...

#weiterlesen

Bildergalerie: CDU-Fraktion Lennestadt besucht Firma brill + adloff in Kirchveischede