Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 21.11.2020

LP-Randnotizen

Wenn verpeilte Wirrköpfe zum Widerstand aufrufen, wird es widerlich

Titelbild Mal eben - Autor Wolfgang Schneider
Titelbild Mal eben - Autor Wolfgang Schneider
Grafik: Sarah Menn

Ich bin nicht der große Fernsehgucker. Aber Nachrichten und Hintergrundberichte müssen natürlich sein. Schließlich muss man als Journalist in diesen bewegten Zeiten auf dem Laufenden bleiben.

Was ich rund um die Demo am Mittwoch in Berlin in den Nachrichten gesehen habe, hat mich richtig ärgerlich gemacht. Dass verpeilte Verschwörungstheoretiker und selbsternannte „Querdenker“ für ihre verwirrten und abstrusen Thesen auf die Straße gehen, ist ihnen nicht zu verbieten. Schließlich haben wir Meinungsfreiheit.

Ganz starker Tobak

Dass sich solche Wirrköpfe aber anmaßen, in Jacken mit dem Aufdruck „Widerstand Geschwister Scholl“ durch die Hauptstadt zu laufen, ist ganz starker Tobak. Sich als Maskenverweigener und Corona-Leugner auf eine Stufe mit zwei jungen Menschen zu stellen, die ihren humanistischen Widerstand gegen Nazi-Gräueltaten mit dem Leben bezahlen mussten: einfach widerlich.


Ebenfalls unterste Kiste: der rechte Mob, den die AfD offenbar als Besucher am Tag der Abstimmung über das Infektionsschutzgesetz in den Bundestag eingeschleust hatte. Denn mit Demokratie und Volksmeinung hat es nun wirklich nichts zu tun, wenn ein paar verpeilte Leute demokratisch gewählte Abgeordnete bedrängen, belästigen und beleidigen.

Die Durchsage im ICE

Wenn der abgehalfterte Ballermann-Sänger Michael Wendler den Rücktritt der Bundesregierung fordert und Kochbuch-Autor Attila Hildmann überall Verschwörer sieht, muss man sich ernsthaft Sorgen um den Zustand einiger Teile unserer Gesellschaft machen.

Da ziehe ich den Hut vor jenem Zugbegleiter, der im ICE 373 von Berlin über Frankfurt nach Bern folgende Durchsage machte: „Noch ein Hinweis für alle Verschwörungstheoretiker bei uns an Bord: Denken sie daran, dass die Bundesregierung heimlich Speichelproben sammelt, um Klone von ihnen zu produzieren, die sie dann ersetzen sollen. Tragen Sie daher dauerhaft ihre Mund-Nasen-Bedeckung, um zu verhindern, dass die Regierung an ihre DNS kommt.“


Genau mein Humor. Herzlichen Dank an den unbekannten Bahnmitarbeiter für diesen kleinen Lichtblick, gesehen in einem Video auf Twitter.

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung im Kreis Olpe


Katharina Fritzen - Team Personalentwicklung
Katharina Fritzen
Team Personalentwicklung
Personalentwicklung bei #MENNEKES

Hallo zusammen,

ich bin Katharina und ich arbeite bei #MENNEKES im Bereich Personalentwicklung. Jährlich entwerfen wir ein neues Schulungsprogramm, das die unterschiedlichsten Themen abdeckt. Mit dem Schulungsprogramm 2021 sind wir vor we...

#weiterlesen
Anna-Lena Püttmann - Auszubildende
Anna-Lena Püttmann
Auszubildende
Meine Ausbildung in der Personalabteilung

Die Personalabteilung ist der Manager der Mitarbeiter in der Sparkasse. 👥

Zu den typischen Aufgaben zählen unter anderem das Anlegen und Führen von Personalakten, sowie die Bearbeitung von Arbeits- und Urlaubszeiten. ⌚

Wa...

#weiterlesen
Philine Weber - Auszubildende Industriekauffrau
Philine Weber
Auszubildende Industriekauffrau
Einstimmung auf die Weihnachtszeit

Hallo Zusammen,

nun habt ihr schon lange nichts mehr von mir gehört. Nachdem ich mehrere Monate in der Regionalverwaltung in Köln war,  bin ich wieder zurück und starte direkt mit einer schöne Nachricht. Wir, als Mitar...

#weiterlesen

Bildergalerie: Wenn verpeilte Wirrköpfe zum Widerstand aufrufen, wird es widerlich