Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 08. Dezember 2016

Weihnachtsgruß des SPD-Kreisverbandes

Wolfgang Langenohl, stellvertretender SPD-Kreisverbandsvorsitzender, grüßt Genossen, Freunde und Mitbürger in einem Weihnachtsbrief.
Wolfgang Langenohl, stellvertretender SPD-Kreisverbandsvorsitzender, grüßt Genossen, Freunde und Mitbürger in einem Weihnachtsbrief.
Foto: SPD
Kreis Olpe. In einer Pressemitteilung richten die Sozialdemokraten (SPD) Genossen, Bürgern und Freunden Weihnachtsgrüße aus. Darin dankt Wolfgang Langenohl, stellvertretender SPD-Kreisverbandsvorsitzender, allen, die das Leben im Kreis Olpe mitgestalten, wünscht besinnliche Festtage und wirft auch einen Blick zurück auf das ausgehende Jahr bzw. wagt einen Ausblick auf 2017. Der Brief der SPD im Wortlaut:

„Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, liebe Genossinnen und Genossen, liebe Freunde!

Das nun bald zu Ende gehende Jahr 2016 war geprägt vom Kampf gegen den Terror, der Sorge um die Zukunft Europas und dem Flüchtlingsstrom. Es ist eine gute Nachricht, dass die Gesamtzahl der schutzsuchenden Flüchtlinge gegenüber dem Vorjahr deutlich gesunken ist. Das war auch im Kreis Olpe zu spüren. Dank gebührt den Verwaltungen, dass die Unterbrin­gung in Wohnungen und Containern gelungen ist und Notunterkünfte vermieden werden konnten.

Und Dank gebührt vor allem auch den vielen ehrenamtlichen Helfern, die in der Willkommenskultur mitarbeiten oder sich ganz einfach als Nachbarn engagieren. Es liegt noch viel Arbeit vor uns. Wir müssen den Menschen dauerhafte Perspektiven und insbesondere Arbeit bieten. Das wird nicht leicht und es wird auch nicht alles sofort funktionieren. Es wird aber gelingen, Schritt für Schritt. Landtags- und Bundestagswahlen prägen die nächsten JahreDie bevorstehenden Landtags- und Bundestagswahlen werden entscheidend für die politische Ausrichtung der nächsten Jahre sein. Alle demokratisch gesinnten Menschen sind erschrocken über die Wahlergebnisse der Rechtspopulisten, die unsere Gesellschaft spalten. Sie schüren die Ängste der Menschen, verbreiten Halbwahrheiten, hetzen gegen Minderheiten und bedienen Vorurteile. Das dürfen wir nicht zulassen.

Wir werden die in der Flüchtlingskrise Verunsicherten davon überzeugen, dass wir in einer komplizierten Lage vernünftig gehandelt haben und auch künftig voll handlungsfähig sind. Niemand soll den Ein­druck haben, seine berechtigten Sorgen oder Forderungen an die Politik würden nicht mehr gehört. Die SPD ist die Partei, die dafür sorgt, dass in Deutschland in den sozialen Zusammenhalt investiert wird.Langenohl zuversichtlich Ich bin zuversichtlich: Wir werden rechtspopulistischen Parolen mit besseren Argumenten und der besseren Politik entgegentreten. Wir werden uns dafür einsetzen, dass unsere Region weiter ein Garant für Arbeits- und Ausbildungsplätze, für Teilhabe, Erholung und gesellschaftlichen Zusammenhalt bleibt.

Die bevorstehenden Festtage möchte ich zum Anlass nehmen, all denen, die in Beruf, Familie, Vereinen, Verbänden und Organisationen das Leben im Kreis Olpe mit gestalten und unsere Städte und Gemeinden erst lebens- und liebenswert machen, für ihr Engagement herzlich zu danken. Ich würde mich freuen und möchte alle ermuntern, dieses Engagement auch im neuen Jahr fortzusetzen.Kraft während der Feiertage schöpfenLassen Sie uns die bevorstehenden Feiertage auch zum Anlass nehmen, ein wenig inne zu halten, von den Sorgen des Alltags etwas Abstand zu gewinnen, um damit wieder Kraft zu schöpfen, der Zukunft und ihren Aufgaben entgegen zu sehen.

Ich wünsche Ihnen im Namen des SPD-Kreisverbandes ein frohes und besinnliches Weih­nachtsfest sowie für das neue Jahr vor allem Gesundheit, Erfolg und persönliches Wohlerge­hen.“
(LP)

Bildergalerie: Weihnachtsgruß des SPD-Kreisverbandes