Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 08. Dezember 2016

Vertreter aus dem Kreis Olpe nehmen an Kongress teil

Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) zu Gast in Berlin

Vertreter der SGK Olpe waren jetzt mit anderen kommunalen Politikern zu Gast in Berlin.
Vertreter der SGK Olpe waren jetzt mit anderen kommunalen Politikern zu Gast in Berlin.
Foto: privat
Kreis Olpe/Berlin. Auf Einladung der Zeitschrift DEMO, dem Sprachrohr der Sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK), nahmen Peter Susel, Vorsitzender der SGK des Kreises Olpe, und Geschäftsführerin Sibille Niklas aus Wenden an der dreitägigen SGK-Kreisverbandskonferenz und dem DEMO-Kommunalkongress in Berlin teil.

Bernd Daldrup (MdB), Landesgeschäftsführer der SGK in Düsseldorf, begrüßte die Teilnehmer am ersten Tag und führte sie durch den Deutschen Bundestag. Anschließend fand die Kreisverbandskonferenz im kleinen Saal der SPD-Fraktion statt. Diskutiert wurde über aktuelle Themen in Berlin.

Die anwesenden SPD-Mandatsträger waren beeindruckt von einem Vortrag über die Elektromobilität mit einem zukunftsweisenden Fahrzeugkonzept für den ÖPNV. Ein Bus mit besonderen Fahrleistungen im Linienalltag: Sein umweltfreundliches und leistungsfähiges Elektroantriebssystem ermöglicht eine hohe Reichweite und sogar eine Rückgewinnung elektrischer Energie über die Umwandlung der Bremsenergie. Alltagstauglich, aber Zukunftsmusik „Daher müssen die Batterien nur einmal am Tag für vier bis fünf Stunden aufgeladen werden. Das System ist alltagstauglich. Leider kosten E-Busse in der Anschaffung mehr als das Doppelte zu herkömmlichen Bussen. Trotz fünfzigprozentiger Förderung vom Staat lässt sich die Anschaffung derzeit wohl wirtschaftlich nicht darstellen und bleibt Zukunftsmusik“, so die Meinung von Sibille Niklas.

An den Tagen zwei und drei folgte der DEMO-Kommunalkongress. Nach einem Grußwort von Karin Nik, Chefredakteurin der Zeitschrift, folgten Vorträge mit den Themen „Zukunftsraum Kommune“ und „Kommunen im ländlichen Raum“ mit jeweils hilfreichen Ansätzen für die kommunale Planungsarbeit. Beifall für Hamburgs Bürgermeister Mit viel Beifall wurde Olaf Scholz, erster Bürgermeister der Hansestadt Hamburg, begrüßt. Er ging in seinem Referat auf urbane Räume und auf die Herausforderung der Wohnraumschaffung für Menschen mit kleineren Einkommen ein.

Im zweiten Teil der Konferenz gab es zahlreiche Workshops mit den Themen Ländliche Räume, Breitbandausbau, Standortfaktoren für den ländlichen Raum, urbane Räume, Wohnung schaffen, Optionen und Strategien für Politik und Verwaltung, Zukunftsraum Kommune, Kommunalwirtschaft, Ressourcen und Versorgung in kommunaler Hand“. Die Veranstaltung endete mit der Verleihung der „Kommunalfüchse“ für herausragende kommunalpolitische Projekte.
(LP)

Bildergalerie: Sozialdemokratische Gemeinschaft für Kommunalpolitik (SGK) zu Gast in Berlin