Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 12. Juni 2017

Dr. Peter Liese lobt neue Verordnung

Roaminggebühren innerhalb der EU entfallen

Die Roaminggebühren entfallen - darüber freut sich nicht nur Dr. Peter Liese.
Die Roaminggebühren entfallen - darüber freut sich nicht nur Dr. Peter Liese.
Foto: privat
Kreis Olpe. „Ab dem 15. Juni, also ab Donnerstag, sind Roaming-Gebühren für SMS, Telefonate und Surfen im EU-Ausland Geschichte. Damit kann der Sommerurlaub noch entspannter genossen werden“, so der heimische CDU-Europaabgeordnete Dr. Peter Liese.

Donnerstag tritt nämlich die neue Roaming-Verordnung, die das Europäische Parlament bereits Anfang Februar verabschiedet hatte, in Kraft und sorgt dafür, dass im EU-Ausland künftig keine zusätzlichen Gebühren für die Verbraucher mehr entstehen.

Telefonieren, Surfen und SMS schreiben ist damit zu den gleichen Tarifen wie im Heimatland möglich. Das Europäische Parlament hatte sich schon länger für den Wegfall der Roaming-Gebühren stark gemacht. Nachdem die EU in den vergangenen Jahren Schritt für Schritt Senkungen der Gebühren erzielen konnte, entfallen diese nun ganz. Entspannte Urlaubsgrüße „Endlich ist es soweit! Wir haben lange dafür gekämpft, dass auch diese ungerechtfertigte Art von Grenze in Europa endlich wegfällt. Verbraucher müssen nun im EU-Ausland keine Zusatzgebühren mehr zahlen. So kann der Urlaubsgruß per Handy aus Mallorca ebenso entspannt versendet werden wie die E-Mail ins Büro aus Amsterdam, vor Jahren noch undenkbar, aber jetzt Realität. Die Verbraucher sind die großen Gewinner“, so Peter Liese abschließend.
(LP)

Bildergalerie: Roaminggebühren innerhalb der EU entfallen