Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 16. März 2018

Neuer Erlass für mehr Flexibilität in der offenen Ganztagsschule

Neuer Erlass für mehr Flexibilität in der offenen Ganztagsschule
Symbolfoto: Nils Dinkel
Kreis Olpe. Der Kreissportbund Olpe möchte seine Mitgliedsvereine auf folgende Neuerung im offenen Ganztag aufmerksam machen: Der neue Erlass des Schulministeriums für „mehr Flexibilität in der offenen Ganztagsschule“ ermöglicht Schülern während der Öffnungszeiten des offenen Ganztags am Nachmittag auch an regelmäßigen außerschulischen Bildungsangeboten teilnehmen zu können. Dazu zählen zum Beispiel Sportvereine, Musikschulen oder auch der herkunftssprachliche Unterricht.

Wichtig für die Kinder- und Jugendarbeit im Sportverein: Auch ehrenamtliche Tätigkeiten, wie das Leiten oder Betreuen von Sportgruppen, zählen dazu. Bislang mussten Schüler/innen in offenen Ganztagsschulen täglich in der Regel bis 16 Uhr anwesend sein.

Freistellungswünsche sind durch die Eltern rechtzeitig mitzuteilen, bei regelmäßig stattfindenden außerschulischen Bildungsangeboten möglichst vor Schuljahresbeginn. Die Entscheidungskompetenz über die Freistellung von der Teilnahme an der OGS wird vor Ort zwischen Schulträger, Schule und Träger des Ganztags geregelt.
Ansprechpartner
Für Fragen steht den Mitgliedsvereinen die für den Bereich Kinder und Jugend zuständige Fachkraft des KSB, Frau Meike Daniel auch persönlich zur Verfügung (Tel.: 0 27 61/9 42 98 22, info@sportjugend-olpe.org).
(LP)

Bildergalerie: Neuer Erlass für mehr Flexibilität in der offenen Ganztagsschule