Nachrichten Politik
Kreis Olpe, 11. Februar 2017

Neue Regeln ab 2018 in Kraft

Netflix & Co.: Peter Liese begrüßt EU-weite Online-Abos

Peter Liese ist der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete.
Peter Liese ist der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete.
Foto: Europabüro für Südwestfalen
Südwestfalen/Kreis Olpe. Bezahlte Online-Dienste wie Amazon Prime, Sky, Netflix oder Spotify sind künftig für ihre Kunden auch im EU-Ausland verfügbar. Bislang war die "Mitnahme" des Abos ins EU-Ausland oftmals wegen des urheberrechtlichen Schutzes durch das sogenannte „Geoblocking“ nicht möglich. Der südwestfälische CDU-Europaabgeordnete Peter Liese begrüßt die Einigung von Vertretern des Europäischen Parlaments und Mitgliedstaaten.

"Nun muss niemand mehr während des Urlaubs auf das Staffelfinale der neuen Lieblingsserie oder das Top-Spiel des Lieblingsvereins verzichten. Denn wer zuhause seine Lieblingsserien, Musik und Sportereignisse abonniert hat, wird diese nun auch auf Reisen in Europa anschauen und anhören können“, erläutert Liese. Die Anbieter von Online-Inhalten könnten sich zum Feststellen des Wohnsitzlandes des Abonnenten etwa auf Zahlungsangaben stützen. Der heimische Europaabgeordnete wies darauf hin, dass nach der noch ausstehenden formellen Einigung der Mitgliedstaaten und des Europaparlaments, die jedoch als gesichert gelten, die neuen Bestimmungen ab Anfang 2018 gelten werden. (LP)

Bildergalerie: Netflix & Co.: Peter Liese begrüßt EU-weite Online-Abos